Termine

  • Mi
    17
    Feb
    2016
    17.00 UhrAkademie des Sports, Ferdinand-Wilhelm-Fricke-Weg 10, 30169 Hannover, Raum A130

    Auch in diesem Jahr bietet die Landeshauptstadt Hannover in Kooperation mit der Region Hannover eine Übungsleiterinnen-C-Lizenz Ausbildung für Frauen mit Migrationshintergrund an.

    Starten wird der Lehrgang voraussichtlich der 27. Februar. Bei einer Informationsveranstaltung am 17.02.16 können sie alles Wissenswerte erfahren.

    Weitere Informationen dazu finden Sie hier: » Übungsleiterinnen C-Lizenz

  • So
    06
    Mrz
    2016
    13.00-16.00 Uhr Sporthallen der Leibnizschule

    AREFUGEE YOUTH SPORTs EVENT-Bild (003)m Sonntag den 06.03.2016 können geflüchtete Kinder und Jugendliche von 13 bis 16 Uhr in den Sporthallen der Leibnizschule sowie der angrenzenden Bunsenhalle ein kostenloses Sportangebot nutzen. Verschiedene Sportvereine stellen sich mit einigen ihrer Angebote (wie z.B. Tanzen oder Basketball) vor, und laden zum Mitmachen und ausprobieren ein. Das Mitbringen von Hallensportschuhen ist erwünscht aber nicht zwingend.
    Weitere Infos: » REFUGEE YOUTH SPORTS EVENT

  • Sa
    09
    Apr
    2016
    20.00-24.00 UhrRealschule Werner-von-Siemens am Welfenplatz 20 in 30161 Hannover

    Plakat April 2016Es wird wieder gekickt! Der Jugendtreff Downtown der Hannoverschen Sportjugend lädt zum Mitternachtssport für und mit Geflüchteten ein.

    Rahmenprogramm: Wer sich an diesem Angebot, das mittel- und langfristig einen über das reine Fußballangebot hinausgehenden Rahmen mit z. B. landestypischen kulinarischen Zubereitungen (vor dem Fußball) und dessen Verköstigung (während des Fußballangebots mit Buffet in den Hallenzwischenräumen) beteiligen will, ist gerne eingeladen sich (Kontakt siehe unten) zu melden. In diesem Zusammenhang stehen bereitwilligen Akteur*innen die Räumlichkeiten des Jugendtreffs Downtown in der Hamburger Allee 40 mit Küche etc. zur Verfügung. Dieser befindet sich in fußläufiger Nähe (max. 5 Min.) zur Sportstätte. Somit können evtl. auch Interessierte, die dem reinen Fußballspielen nicht so sehr zugeneigt sind dabei sein.

    Anreise: Die Sporthallen sind gut über die Bahnlinien 3 und 7 (U-Bahn Haltestelle “Sedanstraße”) und 1,2 und 8 (U-Bahn Haltestelle “Werderstraße” oder “Hbf”) erreichbar und liegen darüber hinaus sehr zentrumsnah.

    Kontakt: Carsten Gösch, Hannoversche Sportjugend im SSB Hannover e. V., Jugendtreff Downtown, Hamburger Allee 40 - 30161 Hannover,
    Tel.: 0511/3748251 - Mob.: 017634466302 - Fax: 0511/3748252
    Web: facebook.com/Jugendtreff.Downtown.HSJ

  • So
    10
    Apr
    2016
    11.15 (Beginn:12.00)Sporthalle Elsa-Brandström-Schule, Hilde-Schneider-Allee 30, 30173 Hannover

    Die Korbjäger laden alle an Basketball interessierte Jugendliche der Jahrgänge 2005 und 2006 ein, an einem Nachmittag gemeinsam Basketball zu spielen. Dabei können die Interessierten erfahren wie Basketball unter Wettkampfbedingungen ablaufen kann und ob sie Spaß daran hätten ein Teil des Teams zu werden.

    Es wird um eine Anmeldung, jeweils bis einen Tag vorher unter eleks2000(at)yahoo.com oder 0176-62379944 (Aleksandar Tunjic) gebeten, da das Training nur mit einer ausreichenden Teilnehmer*innenzahl stattfinden kann.

    Das Team der Korbjäger freut sich über ihre/eure Teilnahme

  • So
    10
    Apr
    2016
    9.00-15.30Heessel

    InterkultFrauensporttag_2016_Heessel »Weitere Informationen

  • So
    24
    Apr
    2016
    9.15 (Beginn:10.00)Albert Liebmann Schule, Paracelsusweg 12, 30655 Hannover

    Die Korbjäger laden alle an Basketball interessierte Jugendliche der Jahrgänge 2005 und 2006 ein, an einem Nachmittag gemeinsam Basketball zu spielen. Dabei können die Interessierten erfahren wie Basketball unter Wettkampfbedingungen ablaufen kann und ob sie Spaß daran hätten ein Teil des Teams zu werden.

    Es wird um eine Anmeldung, jeweils bis einen Tag vorher unter eleks2000(at)yahoo.com oder 0176-62379944 (Aleksandar Tunjic) gebeten, da das Training nur mit einer ausreichenden Teilnehmer*innenzahl stattfinden kann.

    Das Team der Korbjäger freut sich über ihre/eure Teilnahme

  • Sa
    30
    Apr
    2016
    11.00 (Beginn:11.30)Sporthalle Elsa-Brandström-Schule, Hilde-Schneider-Allee 30, 30173 Hannover

    Die Korbjäger laden alle an Basketball interessierte Jugendliche der Jahrgänge 2005 und 2006 ein, an einem Nachmittag gemeinsam Basketball zu spielen. Dabei können die Interessierten erfahren wie Basketball unter Wettkampfbedingungen ablaufen kann und ob sie Spaß daran hätten ein Teil des Teams zu werden.

    Es wird um eine Anmeldung, jeweils bis einen Tag vorher unter eleks2000(at)yahoo.com oder 0176-62379944 (Aleksandar Tunjic) gebeten, da das Training nur mit einer ausreichenden Teilnehmer*innenzahl stattfinden kann.

    Das Team der Korbjäger freut sich über ihre/eure Teilnahme

  • Sa
    30
    Apr
    2016
  • Sa
    14
    Mai
    2016
    20.00-24.00 UhrRealschule Werner-von-Siemens am Welfenplatz 20 in 30161 Hannover

    Es wird wieder gekickt! Der Jugendtreff Downtown der Hannoverschen Sportjugend lädt alle Fußballbegeisterten zum Mitternachtssport für und mit Geflüchteten ein.

    Rahmenprogramm: Wer sich an diesem Angebot, das mittel- und langfristig einen über das reine Fußballangebot hinausgehenden Rahmen mit z. B. landestypischen kulinarischen Zubereitungen (vor dem Fußball) und dessen Verköstigung (während des Fußballangebots mit Buffet in den Hallenzwischenräumen) beteiligen will, ist gerne eingeladen sich (Kontakt siehe unten) zu melden. In diesem Zusammenhang stehen bereitwilligen Akteur*innen die Räumlichkeiten des Jugendtreffs Downtown in der Hamburger Allee 40 mit Küche etc. zur Verfügung. Dieser befindet sich in fußläufiger Nähe (max. 5 Min.) zur Sportstätte. Somit können evtl. auch Interessierte, die dem reinen Fußballspielen nicht so sehr zugeneigt sind dabei sein.

    Anreise: Die Sporthallen sind gut über die Bahnlinien 3 und 7 (U-Bahn Haltestelle “Sedanstraße”) und 1,2 und 8 (U-Bahn Haltestelle “Werderstraße” oder “Hbf”) erreichbar und liegen darüber hinaus sehr zentrumsnah.

    Kontakt: Carsten Gösch, Hannoversche Sportjugend im SSB Hannover e. V., Jugendtreff Downtown, Hamburger Allee 40 - 30161 Hannover,
    Tel.: 0511/3748251 - Mob.: 017634466302 - Fax: 0511/3748252
    Web: facebook.com/Jugendtreff.Downtown.HSJ

  • Sa
    21
    Mai
    2016
    9.30-15.45Lagerhalle Osnabrück, Rolandsmauer 2649074 Osnabrück

    Geflüchtete ehrenamtlich begleiten: Impulse und Perspektiven

    2. Forum Vielfalt und Teilhabe | Niedersächsische Lotto-Sport-Stiftung

    Lotto-Sport-Forum-Vielfalt_Titel-FlyerDie mit Migrations- und Fluchtbewegungen verbundenen Herausforderungen der Gegenwart sind komplex, spannend und anspruchsvoll. Auch in Niedersachsen sehen wir uns mit neuen Gegebenheiten konfrontiert, die die Lebens- und Arbeitswelten vieler Mitglieder unserer Gesellschaft beeinflussen und verändern. Doch wie können wir mit dieser neuen Situation umgehen und dabei Chancen und Möglichkeiten für alle Beteiligten nutzen?

    Im zweiten Forum Vielfalt und Teilhabe der Niedersächsischen Lotto- Sport-Stiftung sollen diese und sich daran anschließende Fragen mit kompetenten Persönlichkeiten aus den Bereichen Integration, Politik und Gesellschaft diskutiert werden. Auch dieses Jahr möchten wir engagierten Bürgerinnen und Bürgern so eine Möglichkeit bieten, sich zu informieren, auszutauschen und zu vernetzen.

     

  • Fr
    27
    Mai
    2016
    Fr
    03
    Jun
    2016
    Hannover

    Gemeinsam – solidarisch – grenzenlos

    Woche-Gegen-Rechts-LogoUm sich zu informieren, zu vernetzen, auszutauschen und sich gemeinsam gegen Rassismus und gegen Neonazis zu positionieren, finden vom 27. Mai - 3. Juni in Hannover zahlreiche spannende Veranstaltungen verschiedenster Bündnispartner/innen statt, bei denen eines klar wird: "Wir haben kein Bock auf Neonazis und Rassismus!!!"

    » mehr dazu hier

  • Do
    14
    Jul
    2016
    19.00-21.00 UhrKapelle-der-Künste (ehemals Klinikumskapelle) 30659 Hannover

    Unter dem Thema "Wofür schlägt Dein Herz?" können Akteure mit und ohne Migrationshintergrund, die Lust auf darstellende Kunst haben, im gemeinsamen, kreativen Prozess ein TanzTheater-Stück entwickeln. Das Projekt wird geleitet von der Tanz- und Social-Art Künstlerin Anna Nouméa Scheer. Verschiedene Elemente wie Bewegung/Tanz, Stimme/Sprache/Text, Musik/Klang und Bildende Kunst/Medien können enthalten sein. Alltagsbewegungen und -situationen können zu künstlerischer Form entwickelt werden. Interkulturelle Begegnungen können thematisiert werden. In mehreren, aufeinander aufbauenden Phasen entsteht ein gemeinsames, bewegendes Stück.

    PROBENZEITEN: WÖCHENTLICH DONNERSTAGS 19.00 - 21.00 UHR  (AB 14. JULI 2016)

    Die Anmeldung ist laufend möglich, ohne Anmeldung nur bei noch freien Plätzen. Verbindliche, kontinuierliche Teilnahme erwünscht für gemeinsames Schaffen. Probenphasen aufeinander aufbauend.

    Für interessierte Flüchtlinge: Über das Deutsche-Rote-Kreuz in der Flüchtlingsunterkunft "ehemaliges Oststadtkrankenhaus", Paul Reißland (0511 - 36 71 - 50 20 oder E-Mail: reissland@drk-hannover.de

    Für interessierte Bürger: Über Begegnung-der-Künste e. V., E-Mail: info@kapelle-der-kuenste.de

    Mehr Infos zu diesem und weiteren Projekten auf der Homepage der KAPELLE Begegung-der-Künste

  • Do
    21
    Jul
    2016
    19.00-21.00 UhrKapelle-der-Künste (ehemals Klinikumskapelle) 30659 Hannover

    Unter dem Thema "Wofür schlägt Dein Herz?" können Akteure mit und ohne Migrationshintergrund, die Lust auf darstellende Kunst haben, im gemeinsamen, kreativen Prozess ein TanzTheater-Stück entwickeln. Das Projekt wird geleitet von der Tanz- und Social-Art Künstlerin Anna Nouméa Scheer. Verschiedene Elemente wie Bewegung/Tanz, Stimme/Sprache/Text, Musik/Klang und Bildende Kunst/Medien können enthalten sein. Alltagsbewegungen und -situationen können zu künstlerischer Form entwickelt werden. Interkulturelle Begegnungen können thematisiert werden. In mehreren, aufeinander aufbauenden Phasen entsteht ein gemeinsames, bewegendes Stück.

    PROBENZEITEN: WÖCHENTLICH DONNERSTAGS 19.00 - 21.00 UHR  (AB 14. JULI 2016)

    Die Anmeldung ist laufend möglich, ohne Anmeldung nur bei noch freien Plätzen. Verbindliche, kontinuierliche Teilnahme erwünscht für gemeinsames Schaffen. Probenphasen aufeinander aufbauend.

    Für interessierte Flüchtlinge: Über das Deutsche-Rote-Kreuz in der Flüchtlingsunterkunft "ehemaliges Oststadtkrankenhaus", Paul Reißland (0511 - 36 71 - 50 20 oder E-Mail: reissland@drk-hannover.de

    Für interessierte Bürger: Über Begegnung-der-Künste e. V., E-Mail: info@kapelle-der-kuenste.de

    Mehr Infos zu diesem und weiteren Projekten auf der Homepage der KAPELLE Begegung-der-Künste

  • Sa
    06
    Aug
    2016
    Göttingen

    ‚Women in Exile‘
    ist eine Initiativebustourlogo von Flüchtlingsfrauen, die sich 2002 in Brandenburg zusammen gefunden haben, um für ihre Rechte zu kämpfen. Diesen Sommer reisen sie mit dem Bus durch die Republik und machen auch in der Nähe (Göttingen) halt.

    Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage: www.women-in-exile.net

  • So
    07
    Aug
    2016
    Göttingen

    ‚Women in Exile‘
    ist eine Initiativebustourlogo von Flüchtlingsfrauen, die sich 2002 in Brandenburg zusammen gefunden haben, um für ihre Rechte zu kämpfen. Diesen Sommer reisen sie mit dem Bus durch die Republik und machen auch in der Nähe (Göttingen) halt.

    Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage: www.women-in-exile.net

  • Mo
    08
    Aug
    2016
    nachmittagsRosa-Parks-Schule; Isernhagener Str. 33, 30161 Hannover

    Mit Home Run Hannover können Kindern in Hannover ab dem 8. August gemeinsam das Baseballspielen zu lernen. Alle Kinder zwischen 8 und 10 Jahren sind herzlich willkommen!

    HRH familien flyer DE-001

    Click here for english flyer

    Home Run Hannover will pair a group of 3rd and 4th grade students from Rosa-Parks-Schule with a group of refugee and migrant children of similar ages. Once a week, these boys and girls will learn the game of baseball from a professional coach. Since baseball is a new sport for all participants, they will begin together. They will learn to respect each other and work as teammates while having fun.

  • Di
    09
    Aug
    2016
    18.00 – 19.00, 20.00 - 21.30Ricarda-Huch-Schule Hannover Bonifatiusplatz 15 30161 Hannover

    Kyushindo Aikido lädt zum Ausprobieren ein

    18.00 – 19.00 Uhr für Jugendliche ab 12 Jahre,
    20.00 – 21.30 Uhr für Erwachsene

    Aikido, Kyushindo, Biudo, Hannover, List, Verein,

    Aikido, Kyushindo, Biudo, Hannover, List, Verein,

    "Wir üben zusammen die Kampfkunst AIKIDO ohne Konkurrenz. Es ist für dich und andere. Zusammen Spass haben, lernen sich zu bewegen, ohne Sieger, gut für deinen Körper, gut für dein Gefühl."

    Aikido - die friedliche Kampfkunst. Ihr müsst es schon ausprobieren – Lächeln garantiert.

     

    Anmeldung und Infos unter: info@kyushindo.de

     

  • Sa
    03
    Sep
    2016
    ab 13.00 UhrERIKA-FISCH-STADION Inge-Machts-Weg 1, 30169 Hannover

    Kicken-gegen-Vorurteile_2016-001

  • Do
    08
    Sep
    2016
    18.00 – 19.30, 20.00 - 21.30Ricarda-Huch-Schule Hannover Bonifatiusplatz 15 30161 Hannover

    Kyushindo Aikido lädt zum Ausprobieren ein

    Anzeige_SK_20160620-001jeden Donnerstag im September

    18.00 – 19.00 Uhr: Jugendliche ab 12 Jahre

    20.00 – 21.30 Uhr für Erwachsene

     

    Aikido - die friedliche Kampfkunst. Ihr müsst es schon ausprobieren – Lächeln garantiert.

  • Do
    15
    Sep
    2016
    18.00 – 19.30, 20.00 - 21.30Ricarda-Huch-Schule Hannover Bonifatiusplatz 15 30161 Hannover

    Kyushindo Aikido lädt zum Ausprobieren ein

    Anzeige_SK_20160620-001jeden Donnerstag im September

    18.00 – 19.00 Uhr: Jugendliche ab 12 Jahre

    20.00 – 21.30 Uhr für Erwachsene

     

    Aikido - die friedliche Kampfkunst. Ihr müsst es schon ausprobieren – Lächeln garantiert.

  • Do
    22
    Sep
    2016
    18.00 – 19.30, 20.00 - 21.30Ricarda-Huch-Schule Hannover Bonifatiusplatz 15 30161 Hannover

    Kyushindo Aikido lädt zum Ausprobieren ein

    Anzeige_SK_20160620-001jeden Donnerstag im September

    18.00 – 19.00 Uhr: Jugendliche ab 12 Jahre

    20.00 – 21.30 Uhr für Erwachsene

     

    Aikido - die friedliche Kampfkunst. Ihr müsst es schon ausprobieren – Lächeln garantiert.

  • Do
    29
    Sep
    2016
    18.00 – 19.30, 20.00 - 21.30Ricarda-Huch-Schule Hannover Bonifatiusplatz 15 30161 Hannover

    Kyushindo Aikido lädt zum Ausprobieren ein

    Anzeige_SK_20160620-001jeden Donnerstag im September

    18.00 – 19.00 Uhr: Jugendliche ab 12 Jahre

    20.00 – 21.30 Uhr für Erwachsene

     

    Aikido - die friedliche Kampfkunst. Ihr müsst es schon ausprobieren – Lächeln garantiert.

  • Sa
    01
    Okt
    2016
    So
    02
    Okt
    2016
    Bremen

    Norddeutsche Serie A3

     

     

    Unter dem Motto "wir schaffen Begegnung" lädt der Förderverein Bürgerstiftung Blumenthal e.V. zu der ersten offenen Norddeutschen Fußballmeisterschaft für Flüchtlingsinitiativen ein.

     

     

     

     

  • Do
    13
    Okt
    2016
    So
    20
    Nov
    2016
    nachmittags / abendsTanzhaus im AhrbergViertel und Freizeitheim Linden

    community-dance-projekt-001

  • Sa
    19
    Nov
    2016
    So
    11
    Dez
    2016
    11.00 - 14.30 bzw. bis 17.00 UhrEisfabrik Südstadt

    In Kooperation mit Landerer & Company bietet das Kulturzentrum Faust eine Reihe von kostenlosen Tanz- und Musik-Workshops für Menschen ab 16 Jahren aus verschiedensten Kulturen an, um über das Thema “Begegnung” zu arbeiten. Die Workshops finden, teilweise parallel, in der Kunsthalle Faust (August und September) und in der Eisfabrik (November und Dezember) statt.

    Die Workshops haben zwar schon begonnen, weitere Interessierte - insbesondere Flüchtlinge - sind aber willkommen. Teilweise werden die Workshops auch im nächsten Jahr fortgesetzt.

    Termine in diesem Jahr:
    Samstag, 19. November, 11-14.30 Uhr: Tanz & Choreografie (Eisfabrik)
    Sonntag, 27. November, 11-17 Uhr: Tanz & Choreografie (Eisfabrik)
    Sonntag, 4. Dezember, 11-17 Uhr: Tanz & Choreografie (Eisfabrik)
    Sonntag, 11. Dezember, 11-17 Uhr: Tanz & Choreografie (Eisfabrik)

    Es muss nicht an allen Terminen teilgenommen werden.
    Workshop-Sprache: Deutsch und Englisch.
    Bitte Sportsachen mitbringen.
    Teilnahme ab 16 Jahren.
    Die Teilnahme ist kostenlos.

    Den Flyer auf Deutsch, Englisch und Arabisch finden Sie hier: Faltblatt Vokabular-Des-Tanzes

    Anmeldung und weitere Informationen erhalten Sie bei:
    Achim Bernsee
    achim@minusmalminus.de
    Tel. 0511 / 36 06 97 15

    weitere Infos zum Projekt:
    www.facebook.com/landererandcompany

    “Vokabular des Tanzes – Begegnungen” wird gefördert von der Landesarbeitsgemeinschaft Soziokultur in Niedersachsen (LAGS) und dem Niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur.

  • Do
    24
    Nov
    2016
    18.00 UhrEckmanns beim VfL Eintracht von 1848, Hoppenstedtstraße 8 - 30173 Hannover

    Unter dem Motto „InterAktion Sport“ begleitet und unterstützt der LandesSportBund Niedersachsen Initiativen und Maßnahmen, die auf die besonderen Anforderungen beim Engagement für Flüchtlinge und Asylsuchende in den organisierten Sport zum Tragen kommen. Nach einem ereignis- und erfahrungsreichen Jahr erweitert der LSB dieses Angebot mit der Veranstaltungsreihe „Vereine für Flüchtlinge“.Veranstaltung_vereine-für-Flüchtlinge

    Anhand einer Vielzahl von erfolgreichen Modellen sollen die in diesem Kontext wichtigen Aspekte für die Vereinsarbeit vorgestellt, sowie neue Impulse durch fachlichen Input geben werden. Auch dem Autschausch von Erfahrenen und Einsteiger*innen wird ausreichend Raum gegeben.

    Das Programm, sowie das Anmeldeformular finden Sie auf der Homepage der SportRegion Hannover

  • Sa
    03
    Dez
    2016
    9.30 UhrLandesSportBund Niedersachsen e.V., Ferdinand-Wilhelm-Fricke-Weg 10, 30169 Hannover

    Im fünften Forum SportBewegung der Niedersächsischen Lotto-Sport-Stiftung möchten wir Vereinen und ihren Mitgliedern, die bereits aktiv Geflüchtete unterstützen, und solchen, die noch aktiv werden möchten, eine Plattform bieten, sich auszutauschen und zu informieren. Gemeinsam mit Experten aus Wissenschaft, Gesellschaft und Politik sollen Fragen wie: »Wie können Sportangebote für Geflüchtete finanziert werden? »Wo und wie können dafür Kooperationspartner gewonnen werden?« oder »Was muss beim Umgang mit geflüchteten Menschen beachtet werden?« diskutiert und in unterschiedlichen Workshops bearbeitet werden. Darüber hinaus können sich die Forumsteilnehmer aber auch in diesem Jahr zu praxisorientierten Themen wie Spenden-, Steuer- und Vereinsrecht bis hin zu Veranstaltungsmanagement und Öffentlichkeitsarbeit informieren.

    Weitere Informationen, wie den Programmablauf und das Anmeldeformulur finden Sie hier

  • So
    22
    Jan
    2017
    So
    26
    Feb
    2017
    10.00 - 11.30 UhrHumboldt Schule, Ricklinger Str. 95, 30449 Hannover

    Zanshin-Do BSV Hannover e.V bietet einen Karate Anfänger Kurs an. Der Kurs besteht aus 6 speziellen Trainingseinheiten

    Die Trainingstage sind:
    22.01 10:00 bis 11:30
    29.01 10:00 bis 11:30
    05.02 10:00 bis 11:30
    12.02 10:00 bis 11:30
    19.02 10:00 bis 11:30
    26.02 10:00 bis 11:30

    Ort: Humboldt Schule Ricklinger Str. 95, 30449 Hannover
    Zunächst kann in einfachen Sportsachen (Turnhose kurz oder lang, T-Shirt), barfuß trainiert werden.

    Lizenzierte Trainer:
    Pavlos Saltikiotis 5. Dan Karate und Raef Abou Fakhir 3. Dan Karate

    Kurs-Gebühren:
    Kinder von 6 bis 15 Jahre 10,00 €,
    ab 16 bis 100 Jahre 15,00 €

    (Ermäßigungen sind im Einzelfall möglich)
    (Nach den Kurs besteht die Möglichkeit Vereins-Mitglied zu werden).
    Info:
    Pavos Saltikiotis Raef Abou Fakhir
    Karate Trainer, Sparten-Leiter 015232013068
    Zanshin.Do BSV Hannover e.V
    www.zanshin-do-hannover-karate.de
    Tel.0511-4584258 Mobil:01737719688

    Anmeldung: bis 01.01.2017 bei Pavos Saltikiotis: pavlos51@freenet.de

    Der Flyer zum Kurs finden Sie unter: Infos Karate-Anfänger-Kurs von Zanshin-Do BSV Hannover

  • Do
    02
    Feb
    2017
    Do
    23
    Feb
    2017
    18.00 - 19.00 Uhr und 20.00 - 21.30 Uhr Ricarda-Huch-Schule, Bonifatiusplatz 15, 30161 Hannover

    Anfängerkurs Aikido

    Vier mal am Donnerstag

    vom 2. bis 23. Februar 2017

    Uhrzeiten:

    für Erwachsene 20.00 - 21.30 Uhr

    für Jugendliche 18:00 - 19:00 Uhr

    Flüchtlinge sind bei uns willkommen und können kostenlos beim Training oder dem Kurs mitmachen. Den Flyer in verschiedenen Sprachen zum Weitergeben finden Sie hier:
    Ort:

    Ricarda-Huch-Schule

    Bonifatiusplatz 15, 30161 Hannover

    Anmeldung:

    info@kyushindo.de

    www.kyushindo.de

    "wir üben

    zusammen

    AIKIDO

    ohne Konkurrenz, es ist für dich und andere,

    zusammen Spass haben, üben, lernen sich zu

    bewegen, ohne Sieger, gut für deinen Körper,

    gut für deinen Kopf

    Kampfkunst trainieren ist so viel mehr als

    Selbstverteidigung, zurückschlagen, gewinnen

    wollen..."

    20150306_refugeesYouth !!

    Aikido - die friedliche Kampfkunst

    Anbieter:

    Kyushindo – Aikidoverein in Hannover e.V. wurde 2007 gegründet. Nach vielen Jahren Training in einem anderen Verein und einem Sportzentrum, entschlossen sich Ahmed Zich und Mark Mühlhaus Kyushindo zu gründen um hier zu trainieren und zu unterrichten.

    Kyushindo bedeutet den Geist zu lenken – deinen eigenen aber auch den der TrainingspartnerIn.
    Auf der Matte sich gemeinsam bewegen, Prinzipien dieser Kampfkunst zu üben und sowohl den Körper als auch das Denken zu schulen, erreichen wir im regelmäßigen Training.
    Das Miteinander, der Respekt und der Spaß sind das Wichtigste in unserem Verein.

    So der Anfang unserer Satzung:
    Aikido ist ein körperlicher Weg Do, dessen Ziel die Harmonie Ai mit der geistigen Energie Kiist, welches sich im gemeinsamen Üben unter gegenseitigem Respekt zu einer Einheit formen soll.

    Flüchtlinge sind sehr willkommen und können bei uns
    kostenlos mittrainieren.

    wir üben zusammen - AIKIDO - refugees welcome
    KYUSHINDO - AIKIDO Verein in Hannover e.V.
  • Sa
    11
    Feb
    2017
    20.00 - 24.00 UhrSporthallen in der Realschule Werner-von-Siemens, am Welfenplatz 20, 30161 Hannover

    Der Jugendtreff Downtown der Hannoverschen Sportjugend bietet im Rahmen des Mitternachtssports der Landeshauptstadt Hannover Jugendlichen und jungen Erwachsenen einen sportiven Abend am Samstag, den 11.02.2017 von 20.00-24.00 Uhr in den beiden Sporthallen der Realschule Werner-von-Siemens am Welfenplatz 20 in 30161 Hannover.

    Vor Ort gibt es kostenlos Getränke und Obst.

    Jede Person im Alter von 14 bis 21 Jahren ist herzlich willkommen. Es handelt sich um ein offenes und kostenloses Angebot der Landeshauptstadt Hannover, durchgeführt von der Hannoverschen Sportjugend. Diese Jugendveranstaltung findet gemäß dem Motto “Our house is your stage” statt und bietet den Jugendlichen somit einen großen Freiraum in der Art und dem Umfang der Teilnahme und Mitwirkung.

    Weitere Informationen zu dem genauen Sportprogramm finden Sie hier: Hannoversche Sportjugend Hannover

     

    Die weiteren Termine in 2017 sind:

    Je Samstags von 20.00-24.00 Uhr,

    11.03.2016

    Bei ausreichender Nachfrage:

    08.04.2016

    13.05.2016

     

    Anreise: Die Sporthallen sind gut über die Bahnlinien 3 und 7 (U-Bahn Haltestelle “Sedanstraße”) und 1,2 und 8 (U-Bahn Haltestelle “Werderstraße” oder “Hbf”) erreichbar und liegen darüber hinaus sehr zentrumsnah.

    Rahmenprogramm: Wer sich an diesem Angebot mit einem Rahmenprogramm oder sportlich beteiligen möchte ist herzlich eingeladen sich bei der Hannoverschen Sportjugend zu melden.

    Vermittlung von Teilnehmenden an Sportvereine: Dir Hannoversche Sportjugend ist  bemüht interessierte Akteure nicht zuletzt aus sozialintegrativen Gründen in den organisierten Sport zu überführen. Sie versucht in dieser Sache Vermittler zu sein und leitet Interessierte an die dem Stadtsportbund Hannover angeschlossenen Vereine weiter.

  • Fr
    24
    Feb
    2017
    16.00 - 20.00 UhrBreak Point, Lister Kirchweg 86, 30177 Hannover

    Am 24. Februar 2017 veranstaltet der Arbeitskreis Kleine Jugendtreffs zum 11. Mal das stadtweite Jugend-Pool-Billardturnier. Dazu werden alle Jugendlichen dieser Stadt im Alter von 12-18 Jahren herzlichst einladen.

    Flyer des 11. Billiardsturniers

    Flyer des 11. Billiardsturniers

    Der zeitliche Ablauf ist von 16.00 bis 20.00 Uhr (Turnierbeginn ca. 16.30 Uhr).

    Selbstverständlich gibt es neben diesem sportlich entspannten Wettbewerb auch Pokale und interessante Sachpreise/Gutscheine für die Jugendlichen zu gewinnen. Es wird darauf hingewiesen, dass sich dieses Freizeitturnier-Angebot vorrangig an Jugendliche außerhalb des Vereinssports richtet andere Interessierte aber nicht ausschließt.

    Zwecks besserer Planung (Turnier- und Raumplan) werden teilnehmende Jugendliche oder deren Begleiter*innen um Anmeldung bis Donnerstag 23.02.17 bei gebeten:

    Christian Kursch

    Jugendzentrum Bemerode

    Email: juz.bemerode@gmail.com

    Tel.: 0511 5389365

     

    Anders als in den zurückliegenden Jahren wird das Turnier nicht mehr im Roadhouse in der Nikolaistraße stattfinden. Neue Spielstätte für das Turnier ist das Break Point im Lister Kirchweg 86, 30177 Hannover.

     

    Weitere Fragen bitte an:

    Carsten Gösch
    * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *
    Hannoversche Sportjugend im SSB Hannover e. V.
    Jugendtreff Downtown
    Hamburger Allee 40 - 30161 Hannover
    Tel.: 0511/3748251 - Mob.: 017634466302 - Fax: 0511/3748252
    Facebook.com/Hannoversche-Sportjugend-190808474299109/

  • Mi
    15
    Mrz
    2017
    16.30 - 19.00 UhrKDA im Haus kirchlicher Dienste, Archivstraße 3, 30169 Hannover

    »Arbeiten als Frau in Deutschland – Anerkennung und Nutzung von (mitgebrachter) Berufserfahrung«

     

    Veranstaltungsort: KDA im Haus kirchlicher Dienste, Archivstr. 3, 30169 Hannover, U-Bahn 3,7,9 Haltestelle Waterloo

    Wie funktioniert der deutsche Arbeitsmarkt? Wofür brauche ich Ausbildung? Fortbildung? Studium? Was wird mir in welchen Berufen anerkannt?

    15_03_Arbeiten in Deutschland-001

    (Geflüchtete) Frauen haben vielerlei berufliche Erfahrungen, wenn auch nicht immer mit einem anerkannten Abschluss. In Deutschland aber sind Zeugnisse und Berufsabschlüsse zentral wichtig.
    Vivien Hellwig/ nds-fluerat.org und Waltraud Kämper/brueckenindenarbeitsmarkt.de bieten konkrete Informationen und Austausch über berufliche Erfahrungen, Berufsbilder und Zugangswege in den deutschen Arbeitsmarkt – sowie über Unterstützungsmöglichkeiten.

    Kostenloser Workshop für Frauen, aber eine Anmeldung ist erforderlich! Anmeldung: KDA@kirchliche-dienste.de

    Programm

    Das Programm des Workshops finden Sie hier.
    Wenn Kinderbetreuung notwendig ist, dann spätestens bis 6. März anmelden.

  • Do
    16
    Mrz
    2017
    Fr
    17
    Mrz
    2017
    12.30 - 20.00 Uhr und 9.00 -16.00 UhrTagungszentrum Schloss Herrenhausen, Hannover

    Die aktuellen Migrationsbewegungen stellen die deutsche Gesellschaft vor völlig neue Herausforderungen. Die Wissenschaft auch? Ob hier ein Neustart nötig ist, diskutieren Experten vom 16.-17. März 2017 in Hannover. Die Veranstaltung wird von der VolkswagenStiftung organisiert.

    Die Migrationsbewegungen zwingen nicht nur das politische System in Deutschland, sondern auch die Wissenschaft dazu, neue Denkräume zu erschließen. Wie kann ein neues Miteinander gestaltet werden? (Foto: WoGi - Fotolia.com)Die Migrationsbewegungen zwingen nicht nur das politische System in Deutschland, sondern auch die Wissenschaft dazu, neue Denkräume zu erschließen. Wie kann ein neues Miteinander gestaltet werden? (Foto: WoGi - Fotolia.com)

    Seit Herbst 2015 sind die verstärkten Flüchtlingsbewegungen nach Europa Thema in der Gesellschaft, in Wissenschaft und Politik. Auch wenn die Zahl der neu ankommenden Asylsuchenden inzwischen gesunken ist, so hat diese jüngste Migration im politischen Gefüge der Europäischen Union, im deutschen Parteiensystem und in der deutschen Gesellschaft zu tiefgreifenden Verwerfungen geführt. Breiter Hilfsbereitschaft stehen Frustration, Wut und offener Hass gegenüber. Mahnungen zur Besonnenheit stoßen auf Aufforderungen zur Konfrontation. In der Bevölkerung breitet sich zunehmende Ratlosigkeit aus, wie sich der Ausbreitung eines radikalen Islamismus einerseits und einer neuen Welle von Nationalismus und Fremdenfeindlichkeit wirkungsvoll begegnen lässt.

    Diese Frage stellte sich auch schon in den frühen 1990er Jahren, als Fremdenfeindlichkeit in offene Gewalt umschlug, die in den Ausschreitungen in Rostock-Lichtenhagen 1992 ihren traurigen Höhepunkt fand. Die VolkswagenStiftung reagierte darauf seinerzeit mit den Förderinitiativen "Das Fremde und das Eigene - Probleme und Möglichkeiten interkulturellen Verstehens" und "Konstruktionen des Fremden und des Eigenen: Prozesse interkultureller Abgrenzung, Vermittlung und Identitätsbildung".

    Neu ist heute, dass die verstärkte Zuwanderung nach Deutschland und Europa in kürzester Zeit Menschen aus vielen Weltregionen, unterschiedlichen Kulturen, Ethnien und Religionen in Aufnahmeländern mit teils ganz anderen Traditionen, Verfassungen und Rechtssystemen zusammenführt. Das zwingt nicht nur das politische System in Deutschland, sondern auch die Wissenschaft dazu, neue Denkräume zu erschließen. Das Herrenhäuser Symposium will dazu einen Beitrag leisten. Wie kann ein neues Miteinander gestaltet werden?

    Die Veranstaltung wendet sich an Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus den Gesellschafts- und Kulturwissenschaften ebenso wie an Vertreterinnen und Vertreter zivilgesellschaftlicher Initiativen und der Politik.

    Herrenhäuser Symposium
    Umbruch durch Migration? Ein Neustart für die Selbstreflexion in Wissenschaft und Demokratie
    16.-17. März 2017
    Tagungszentrum Schloss Herrenhausen, Hannover

    Programm

    Das aktuelle Programm finden Sie hier.

    Sektion I: Flucht - Asyl - Zuwanderung: Eine historische Herausforderung für Deutschland?

    Sektion II: Selbstreflexionsraum Wissenschaft

    Öffentliche Abendveranstaltung: Zuwanderung - Eine Herausforderung für Politik und Gesellschaft in Deutschland

    Sektion III: Narrative des Fremden und Eigenen: "Imagined Communities"

    Sektion IV: Transfer in die Gesellschaft: Modelle guter Praxis aus Schule und Hochschule

    Sektion V: Eine historisch neue Situation: Perspektiven für Forschung und Lehre

    Anmeldung

    Wenn Sie teilnehmen möchten, registrieren Sie sich bitte über folgenden Link "Zur Anmeldung" .

    Die Teilnahme ist kostenlos.

    Sprache

    Die Konferenzsprache ist Deutsch.

    Veranstaltungsort

    Die Veranstaltungen der VolkswagenStiftung finden im Tagungszentrum Schloss Herrenhausen, Herrenhäuser Straße 5, 30419 Hannover, statt. Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln: Üstra-Linien 4 und 5, Haltestelle "Herrenhäuser Gärten". Das Tagungszentrum Schloss Herrenhausen ist barrierefrei.

    Die Veranstaltung zum Nachhören

    Audio-Mitschnitte unserer Veranstaltungen finden Sie in der Mediathek sowie über das Podcast-Angebot "ListentoScience".

  • Sa
    25
    Mrz
    2017
    9.30 Uhr - 16.00 UhrVolkshochschule Osnabrück, Bergstraße 8, 49076 Osnabrück

    3. Forum Vielfalt und Teilhabe Niedersachsen.Nachhaltige Integrationsarbeit – zukünftige Grundlagen für ein erfolgreiches Miteinander

    Seit dem starken Anstieg der Zahlen von Flüchtlingen und Asylsuchenden im Jahr 2015 haben zahlreiche Initiativen beispielhaft gezeigt, wie bürgerschaftliches Engagement und hauptamtlicher Einsatz einen wichtigen Beitrag zum Management der großen Flüchtlingszahlen leisten können. Für viele Institutionen und ehrenamtlich Engagierte stellt sich nun die Frage, wie diese ersten Initiativen und Hilfen in eine dauerhafte und nachhaltige Integrationsarbeit überführt werden können, um somit die Grundlagen für ein respektvolles gemeinsames Miteinander zu legen.

    Im dritten Forum Vielfalt und Teilhabe der Niedersächsischen Lotto-Sport-Stiftung sollen diese und sich daran anschließende Fragen mit kompetenten Persönlichkeiten aus den Bereichen Integration, Politik und Gesellschaft diskutiert werden. Auch dieses Jahr möchten wir engagierten Bürgerinnen und Bürgern so eine Möglichkeit bieten, sich zu informieren, auszutauschen und zu vernetzen.

    Im Rahmen des Forums verleiht die Stiftung erneut ihren Integrationspreis. Mit diesem Preis werden Projekte gewürdigt, die sich durch besonderes Engagement und Professionalität der Beteiligten auszeichnen.

    Das Programm mit den verschiedenen Workshops finden Sie hier.

  • Sa
    01
    Apr
    2017
    10.00 - 17.00 UhrLeibniz Universität Hannover, Conti Campus, Königsworther Platz 1 Raum: 1507-005

    Am 1. April 2017 von 10.00 - 17. 00 Uhr finden folgende Kooperationsveranstaltung der Refugee Law Clinic Hannover und dem Flüchtlingsrat Niedersachsen mit folgendem Schwerpunkt statt:

    Unbegleitete minderjährige Flüchtlinge -
    Rechtliche Grundlagen für die Arbeit mit und Unterstützung von jungen Flüchtlingen

    Wann: 01.04.2017 von 10.00 - 17.00 Uhr
    Wo: Leibnizuniversität Hannover, Conti Campus
    Königsworther Platz 1 Raum: 1507-005

    Referentinnen: Larissa Riedel - Refugee Law Clinic Hannover
    Dörthe Hinz    - Flüchtlingsrat Niedersachsen (Projekt „Durchblick“)

    Programm: 

    Refugee_Law_Clinic_Veranstaltung 1.4.-001

    Weitere Informationen zur Kooperationsveranstaltung der Refugee Law Clinic Hannover und dem Flüchtlingsrat Niedersachsen:

    Die Schulung wird einen Einblick in die relevanten rechtlichen Grundlagen des Kinder- und Jugendhilfegesetzes sowie des Asyl- und Aufenthaltsgesetzes verschaffen. Die komplexe Rechtslage, die sich aus den Rechtsgebieten ergibt, ist für viele Fachkräfte und Vormünder besonders herausfordernd.

    Eine qualifizierte Unterrichtung der Jugendlichen zu Fragen des Jugendhilferechts, des Asylverfahrens und zu weiteren Perspektiven, ist sehr entscheidend. Die Klärung des Aufenthaltsrechts sowie Transparenz bezüglich asylverfahrensrechtlicher Schritte ist für die jungen Flüchtlinge elementar. Ziel der Veranstaltung ist es, die Handlungssicherheit der unterstützenden Personen zu stärken und damit die Informationsvermittlung, Beratung und daraus resultierender Transparenz gegenüber den Jugendlichen zu fördern.

    Viele der Jugendlichen sind im Alter von 15-17 Jahre. Das zeigt auf, dass für viele, die Jugendhilfe im Prozess des Ankommens oder kurz danach eventuell schon endet. Den jungen Volljährigen wird durch abrupte Hilfebeendigungen oftmals jeglicher Halt entzogen. So werden im Rahmen der Veranstaltung, die “Hilfen für junge Volljährige” nach § 41 SGB VIII genauer betrachtet und wichtige Handlungsansätze zur Begleitung in die Selbständigkeit besprochen.

    Die Veranstaltung richtet sich an Akteur*innen der Jugendhilfe, Vormünder, Pflegefamilien, Ehrenamtliche und Interessierte. Für die Veranstaltung sind keine Vorkenntnisse notwendig.

    Es wird um Anmeldung unter folgender E-Mail Adresse gebeten: hm@nds-fluerat.org

    Die Veranstaltung ist kostenlos. Den Programmflyer finden Sie hier sowie die Anfahrtsbeschreibung: Wegbeschreibung.

    Bei inhaltlichen oder organisatorischen Fragen, schreiben Sie an: dh@nds-fluerat.org

     

  • Mo
    03
    Apr
    2017
    Mi
    05
    Apr
    2017
    9.15 - 20.30 UhrStaatstheater Braunschweig

    LandInSicht_Mail-Einladung_01-001

    Das vollständige Programm finden Sie hier .

     

  • Sa
    29
    Apr
    2017
    9.00 UhrFc Schwalbe, Schützenallee 10

    An alle Geflüchteten, ehrenamtlichen und professionellen Helfer:

    Kommt, spielt mit uns!

    Wir Boulespieler/innen vom FC Schwalbe laden Euch Männer und Frauen herzlich ein, an unserem Boule-Turnier teilzunehmen. Am 29.04.17 spielen wir wenigstens drei Spiele. Die Erfolgreichsten spielen bis zu 6 Spiele. Ihr seid unsere Gäste und bezahlt keine  Startgebühr, könnt von uns Kugeln bekommen und einen Sonderpreis gewinnen. Wir spielen in 2er Gruppen/Doublettes und Spieler/innen aus unserem Verein sind bereit, zusammen mit Euch zu spielen. Wir freuen uns auf Euch.
    Kontakt und Informationen:
    Thomas Siebert
    E-Mail: ts-musik@gmx.de
    Tel: 0511 9845580

    Bitte bringt einen Nachweis über Euren Aufenthaltstatus mit. Das brauchen wir.

    Weitere Infos unter: https://www.fcschwalbe.de/boule/boule-news

    Auch zu unseren Trainingszeiten ist jeder willkommen!

    Dienstags und donnerstags ab 17Uhr und samstags ab 14 Uhr.

    Am besten vorher kurz melden, dann können wir uns auch um Kugeln kümmern.

     

    Venez, jouez avec nous!

    Nous, les joueurs de pétanque de FC Schwalbe vous invitons cordialement à participer à notre tournoi de pétanque. Le 29.04.17, chaque participant jouera au moins trois parties de pétanque. Les meilleurs joueurs joueront jusqu’à six jeux. Vous serez nos invités, donc il ne vous faut pas payer une prime de participation. On vous prête des boules et vous pouvez gagner un prix spécial. Nous jouerons en « doublettes », c'est-à-dire en groupes à deux personnes et les joueurs de notre club aimeront bien jouer avec vous. Nous nous réjouissons d’avance de votre participation. Si vous avez des questions, n’hésitez pas à nous contacter.
    Contact et information:
    Thomas Siebert
    E-Mail: ts-musik@gmx.de
    Tel.: 0511 9845580

    Pour pouvoir participer au tournoi, vous devez rapporter un document, qui prouve votre statut de séjour.

     

    انضموا للّعب معنا........

    نتقدم بإسم لاعبين البول(رمي الكرات الحديدية Boulespiel) بدعوتكم رجالاً ونساءاً للّعب والاشتراك معنا في مسابقة لعبة البول والتي ستقام في تاريخ 29/04/2017.

    سوف نلعب على الأقل ثلاث جولات، الفائزين سوف يكملون حتى 6 جولات.

    بما إنكم ضيوفنا فاشتراكم سيكون مجانياً بالكامل. سوف تحصلون على الكرات الحديدية منا ويمكنكم الفوز بجائزة أيضاً. اللّعب سيكون مزدوج اي كل فريق لاعبان وفريقنا لديه الاستعداد بالانضمام لفريقكم واللعب معكم.

    يسرنا حضوركم والاشتراك معكم في هذه الفعالية...

    للاستفسار:

    Thomas Siebert:

    E-Mail: ts-musik@gmx.de

    Tel: 0511 9845580

    باسم الفريق

    الرجاء من كل مشترك احضار وثيقة الإقامة لأننا بحاجة لذلك وشكراً....

     

  • So
    07
    Mai
    2017
    10.00 - 15.00 UhrErika- Fisch Station, Hannover
    Läuferinnen bei der Stadtstaffel © LHH

    Schnappschuss von der letztjährigen Stadtstaffel

    Zum 103. Mal: Auf die Plätze...

    Hannoversche Stadtstaffel 2017

    Auch 2017 können sich Sportbegeisterte wieder auf die beliebte Stadtstaffel Hannover mit einem attraktiven, abwechslungsreichen Rahmenprogramm freuen und spannende Staffelwettkämpfe miterleben.

    Die traditionelle Veranstaltung zählt hinsichtlich der Teilnehmerzahl zu den größten Laufveranstaltungen in Norddeutschland. Seien auch Sie als aktive/r Sportler/in einer Staffel dabei oder feuern Sie Ihre/n Läufer/in mit tosendem Applaus an.

    Jeder kann mitmachen!

    Der Inklusionsgedanke wird bei der Stadtstaffel groß geschrieben: Neben den langjährig bekannten Wettbewerben geht auch das traditionelle Rennen der Handbiker erneut als Staffelwettbewerb an den Start. Darüber hinaus können auch Menschen mit körperlichem oder geistigem Handicap zusammen mit Begleitenden oder Betreuenden aktiv dabei sein. Für das besondere Familiengefühl finden erstmals Generationenstaffeln statt. Starten Sie gemeinsam mit Ihren Kindern, Eltern oder Großeltern. Der Fachbereich Sport und Bäder freut sich auf eine zahlreiche Teilnahme von Mitgliedern aller Sparten der hannoverschen Sportvereine sowie allen Sportlerinnen und Sportlern, die außerhalb der Vereine in Betriebs- und/oder Laufgruppen aktiv sind.

    Back to the Roots: Historischen Staffel Hildesheim - Hannover

    Die Premiere im Vorjahr war ein voller Erfolg, nun soll die Neuauflage mit einer Aufwertung folgen. Wenn am 7. Mai 2017 zum 103. Mal die Stadtstaffel Hannover startet, gehen auch wieder Staffelläufer auf den Spuren der ersten Stadtstaffel im Jahre 1909 von Hildesheim nach Hannover auf die Strecke. Vier Staffeln mit jeweils acht Teilnehmerinnen und Teilnehmern werden die circa 35 Kilometer lange Distanz in Angriff nehmen; vornehmlich wird auf Wald- und Feldwegen gelaufen. Der Zieleinlauf der jeweiligen Staffeln erfolgt als krönender Abschluss für die Akteure im Erika-Fisch-Stadion. Begleitet wird der Lauf von Shuttle-Fahrzeugen, die auch für die Transfers zu den Startpunkten an der Strecke vorgesehen sind. Bewerbungen für die zu vergebenden, stark limitierten, Startplätze im Rahmen dieser historischen und außergewöhnlichen Staffel sind ab sofort per E-Mail an robert.kremer@eichels-event.com möglich. Bei mehr als 32 eingegangenen Bewerbungen entscheidet das Los über die Teilnahmemöglichkeit. Meldeschluss ist der 29. April 2017. Weitere Informationen finden Sie in der unten angehängten Anlage.

    Datum und Uhrzeit

    Die Stadtstaffel wird am 7. Mai 2017 von 10 bis circa 15 Uhr stattfinden. Den Auftakt machen die Pendelstaffeln für Schülerinnen und Schüler im Alter von sechs bis 15 Jahren. Den weiteren Ablauf entnehmen Sie bitte dem vorläufigen Zeitplan, der als Download bereit steht

    Veranstaltungsort

    Erika-Fisch-Stadion, Inge-Machts-Weg 1, 30159 Hannover und Sportpark Hannover.

    Attraktives Rahmenprogramm

    Auch in diesem Jahr sind die Staffelwettbewerbe nicht die einzige Attraktion, die die Stadtstaffel zu bieten hat. Alle Vereine und Organisationen haben die Möglichkeit, das Rahmenprogramm aktiv mitzugestalten und eigene Beiträge zum Familienfest des hannoverschen Sports beizutragen. Vorschläge und Ideen zu Mitmachaktionen konnten bis zum 15. März 2017 beim Sachgebiet Sportentwicklung eingereicht werden.

    Staffeln und Altersklassen

    Die Einteilung der Staffeln und Altersklassen entnehmen Sie bitte der Ausschreibung.

    Online-Anmeldung

    Die Online-Anmeldung ist vom 1. Januar bis zum 28. April 2017 unter diesem externen Link möglich.

    Anfahrt zum Veranstaltungsort

    Mit der Bahn: vom Kröpcke oder Hauptbahnhof aus mit den U-Bahnlinien 3 und 7 Richtung Wettbergen bis zur Station "Stadionbrücke", circa 5 Minuten Fußweg in Richtung HDI-Arena zum Sportpark
    Mit dem Bus: vom Kröpcke/Opernplatz aus mit der Buslinie 100 direkt bis zum Stadionbad
    Mit dem PKW: von allen BAB-Abfahrten Hannover in Richtung Stadtzentrum fahren. In Zentrumsnähe den weißen Hinweisschildern "HDI-Arena", "Sporthalle/-park" folgen. Wir weisen darauf hin, dass nur wenige Parkplätze zur Verfügung stehen.

    Abholung der Startnummern und weiteren Unterlagen

    Sonntag, den 7. Mai 2017 ab 8 Uhr bis spätestens 30 Minuten vor dem Start der jeweiligen Staffel im Erika-Fisch-Stadion

  • Fr
    12
    Mai
    2017
    Fr
    15
    Sep
    2017
    jeden Fr. von 17.00 - 20.00 UhrAuf der Sportanlage der Realschule Werner-von-Siemens Schule

    offenes Fußballturnier_A4-001

  • Sa
    13
    Mai
    2017
    10.00 UhrMaschseequelle/ Maschsee, Hannover

    Der Sport-Club-Hannover e.V. veranstaltete sein Vereins- und Spaß-Teams-Cup und lädt insbesondere geflüchtete Menschen zum Mitmachen ein!

    Bei Interesse melden Sie sich bitte bei Herbert Pinnecke vom Hannover-Sport-Club Hannover.

     

    Ausschreibung Vereins und Spaß-Teams Cup-001

    Plan zum Bootshaus-001 Plan zum Bootshaus-002

     

  • Sa
    13
    Mai
    2017
    20.00 - 24.00 Uhrverschiedene Sporthallen in Hannover

    Bei den Mitternachtssport-Veranstaltungen geht es nicht um den Wettkampf, sondern um Spaß und Freude an der Bewegung – allein oder in der Clique.

    Mitternachtssport © LHH

    Mitternachtssport

    Die Veranstaltungsreihe "Mitternachtssport" startet in diesem Jahr in seine 13. Saison.

    An elf Standorten im gesamten Stadtgebiet, werden einmal im Monat samstags von 20 bis 24 Uhr die Sporthallen für sportbegeisterte Jugendliche geöffnet. An den Veranstaltungsorten kann Fußball und Basketball gespielt oder Street-Dance getanzt werden. Wer mag, der kann sein Können auch beim Parkour oder Trampolinspringen erproben oder auch Skaten oder BMXen.

    Erfahrene TrainerInnen und PädagogenInnen begleiten und betreuen die jeweiligen Veranstaltungen.

    Das Angebot richtet sich an junge Leute im Alter von 14 bis 20 Jahren. Teilnahme auf eigene Gefahr.

    Die genauen Orte für den 13.05.2017 finden Sie hier: Mitternachtssport 2016/2017:

     

    16_11_15MNS_Termine_2016_17(1)-001

    16_11_15MNS_Termine_2016_17(1)-002

  • Mi
    17
    Mai
    2017
    17.30 UhrCineStar Garbsen
  • Di
    06
    Jun
    2017
    16.15 UhrHaus der Region

    Die Region Hannover lädt herzlich ein zu der diesjährigen Veranstaltung zum Fonds „Miteinander – Gemeinsam für Integration“ ein.

    Die Region Hannover ist bunt und vielfältig. Jeder vierte Mensch, der hier lebt, hat seine Wurzeln in einem anderen Land. Aber eines ist ihnen gemeinsam: Sie alle haben in der Region Hannover ein Zuhause gefunden.

    Einladung_06.06.2017_Fonds_Miteinander Gemeinsam für Integration-001

    Damit das gesellschaftliche Leben miteinander statt nebeneinander stattfindet, fördert die Region Projekte, die sich für die Gemeinschaft und den kulturellen Austausch von Menschen mit und ohne Zuwanderungsgeschichte einsetzen. Seit 2009 stellt die Region dafür jährlich 150.000 Euro im Fonds „Miteinander – Gemeinsam für Integration“ bereit. Offenheit, Toleranz und Verständnis sind Türöffner für eine interkulturelle Gemeinschaft.

    Eine Auswahl an geförderten Projekten und guten Beispielen aus dem vergangenen Jahr und den Vorjahren werden

    am Dienstag, 6. Juni 2017, ab 16.15 Uhr

    im Haus der Region Hannover,

    Hildesheimer Straße 18, 30169 Hannover,

    vorgestellt.

    Die offizielle Einladung finden Sie hier.

     

  • Di
    06
    Jun
    2017
    So
    27
    Aug
    2017
    verschiedeneverschiedene öffentliche Plätze in der Stadt Hannover

    Ganz Hannover ist ein Sportraum für alle

    Sport im Park

    Das neue Projekt des städtischen Fachbereichs Sport und Bäder bietet über 40 Sportangebote für Jung und Alt, die zum Mitmachen einladen.

    Sie möchten unverbindlich und ohne Anmeldung Sport machen? Sie wollen beim Sport mit anderen Menschen zusammenkommen und das am besten draußen im Grünen? Dann ist "Sport im Park" genau das Richtige für Sie! Im Aktionsheft sind über 40 kostenlose Sportangebote für Jung und Alt aufgeführt, die zum Mitmachen einladen.

    Das ganze Programm

    finden Sie hier: Programm Sport im Park Hannover.

    Sport im Park Programm

    Sportengagement in Hannover soll gesteigert werden

    Sport im öffentlichen Raum gewinnt immer mehr an Bedeutung. Mit der neuen Maßnahme  "Sport im Park – Ganz Hannover ist ein Sportraum für alle" möchte die Landeshauptstadt Hannover im Rahmen des Sportentwicklungsplanes neue Wege gehen, um das Sportengagement in der Stadt zu steigern.

    Sportliche Preise winken

    Wer den Sommer sportlich erlebt, wird belohnt! Über die Bonuskarte hat die Stadt einen kleinen Anreiz geschaffen, regelmäßig am Sport im Park teilzunehmen. Für jede absolvierte Übungseinheit bekommen die Teilnehmenden einen Bonuspunkt und erhalten gestaffelt nach sieben, zehn und zwölf Teilnahmen einen attraktiven sportlichen Preis. Die Bonuskarte kann bis Ende September 2017 abgegeben werden.

    Logo kennzeichnet Anbieter

    Die Anbieter der Sportangebote sind mit dem Logo "Sport im Park" zu erkennen.

    Sport im Park

    • kostenloses und offenes Angebot
    • ohne Anmeldung
    • für alle Altersgruppen sind Angebote vorhanden
    • Sport- oder Freizeitkleidung & entsprechendes Schuhwerk wird empfohlen

    Weitere Informationen

    Alle Angebote können Sie in dem Aktionsheft einsehen, das über den Fachbereich Sport und Bäder erhältlich ist. Bei Fragen können Sie sich an das Sachgebiet Teilhabe durch Sport (sportentwicklung@hannover-stadt.de) wenden.

     

  • Sa
    17
    Jun
    2017
    10.00 UhrErika-Fisch-Station

    flyer_internationaler Hannover Cub 2017-001

  • Mo
    19
    Jun
    2017
    Mi
    21
    Jun
    2017
    9.00 - 17.30CCH

    22. Deutscher Präventionstag

    Motiv vom 22. DPT

    Der 22. Deutsche Präventionstag (DPT) findet am 19./20. Juni 2017 in Hannover (Hannover Congress Centrum - HCC) statt. Das diesjährige Schwerpunktthema lautet "Prävention & Integration". Gastgebende Veranstaltungspartner sind das Land Niedersachsen, die Landeshauptstadt Hannover und der Landespräventionsrat Niedersachsen (LPR).

    Das gesamte Programm finden Sie hier.

  • Di
    20
    Jun
    2017
    19.00 UhrMedienhaus Hannover, Schwarzer Bär 6, 30449 Hannover

    Ströme, Fluten, Invasionen. In den letzten Jahren bedienten deutsche Leitmedien Bilder von Flucht und Migration, die dazu geeignet sind, Menschen als Massen wahrzunehmen und weitere Entrechtungen von Geflüchteten zu legitimieren. Zwar wurde im Sommer 2015 in den Leitmedien noch positiv auf eine “Willkommenskultur” verwiesen, aber bereits zu dieser Zeit auch die Aufteilung in legitime Flüchtlinge und illegitime Flüchtlinge bedient. Mit der voranschreitenden Krisenrhetorik änderte sich auch der Fluchtdiskurs.

    Eng verknüpft erschien die Debatte um Flucht und Asyl mit der um rassistische Mobilisierungen und Brandanschläge. Zentral war dabei die Aussage, dass die Anwesenheit von Geflüchteten Ursache sei für rassistische Agitationen. Insofern wurde auch eine Beschränkung der Rechte Geflüchteter als Strategie gegen rassistische Gewalt interpretiert.

    Wie korrespondiert der mediale Diskurs mit dem der politischen Eliten? Wie hängt dies mit rassistischen Mobilisierungen zusammen? Warum sprechen alle von einer Flüchtlingskrise und nicht etwa von einer Rassismuskrise?

    Referentin: Regina Wamper

    Eine gemeinsame Veranstaltung der Rosa-Luxemburg-Stiftung Niedersachsen und dem Flüchtlingsrat Niedersachsen. Die Veranstaltung findet im Rahmen des "festival contre le racisme" statt.

    Eintritt: frei

  • Sa
    24
    Jun
    2017
    Erika-Fisch-Stadion, Hannover

    Kicken gegen Vorurteile

    Integration durch Sport und Kultur.

    Fußballer/innen auf einem Spielfeld
    © LHH

    Auf der "Jagd" nach dem runden Leder: Hobbyfußballer/innen bei "Kicken gegen Vorurteile"

    Einmal im Jahr veranstalten der Afrikanische Dachverband Norddeutschland e.V. und die Polizei Hannover zusammen mit Migrantenorganisationen und der Landeshauptstadt Hannover ein Fußballturnier, bei dem Hobbyfußballerinnen und -fußballer aus Migrantenorganisationen und der hannoverschen Polizei dem runden Leder hinterherjagen. Dabei stehen nicht etwa eingespielte Teams einander gegenüber – alle teilnehmenden Athleteninnen und Athleten werden per Zufallslos einem Team zugewiesen und die so gemischten Mannschaften spielen in völlig neuen Aufstellungen mit teils unbekannten Gesichtern. Ganz im Sinne des Lokalen Integrationsplanes soll durch die Veranstaltung das gemeinsame Miteinander gefördert und wechselseitige Berührungsängste abgebaut werden.

    Das nächste Turnier findet am 24. Juni 2017 im Erika-Fisch-Stadion statt. Weiterführende Informationen erhalten Sie bei der Kontaktstelle für Inklusion im und durch Sport. Diese erreichen Sie unter der Rufnummer 0511 / 168-36556 oder per E-Mail an sportundinklusion@hannover-stadt.de.  Anmeldeschluss für das Turnier ist der 09. Juni 2017. Anmeldungen sind per E-Mail oder per Telefon bei der Kontaktstelle möglich.

  • Mo
    26
    Jun
    2017
    Fr
    30
    Jun
    2017
    9.00 - 16.00 UhrVahrenheide/List/Bothfeld/Vahrenwald bzw. Herrenhausen/Stöcken

    Sporterlebniswoche Herrenhausen-Stöcken

    Vom 26.06. - 30.06.2017 können Kinder und Jugendliche im Alter von 6-12 Jahren an einer sportlichen Ferienbetreuung teilnehmen, die täglich von 09:00 bis 16:00 Uhr stattfindet und bei welcher das Kennenlernen und Ausprobieren verschiedener Sport und Bewegungsmöglichkleiten im Vordergrund stehen. Die Kinder verbringen jeden Tag auf einem anderen Sportplatz/-gelände im Stadtbezirk mit folgendem Programm:

    Mo: Sportabzeichen + Badminton beim TB Stöcken

    Di: Hockey & Lacrosse + Minigolf beim DHC

    Mi: Tennis, Petanque und Quidditch beim SG 74

    Do: Fußball + Kleine Spiele beim TB Stöcken

    Fr:   Aerobic, Beachhandball und Tennis beim TuS MArathon und beim MTV Herrenhausen

    Mittagessen, Obst, Getränke und qualifizierte Betreuung sind im Preis von 30€ (15€ mit But/HAP) für die gesamte Woche eingeschlossen!

    Weitere Ermäßigungen für geflüchtete Kinder sind nach Absprache möglich!

    Sporterlebniswoche Nord-Ost: hier.

     

    Anmeldung bis zum 12.06.2017

    Informationen und Anmeldung unter:

    JSN: Anke Janke

    Tel.: 0511 1268-5304

    E-Mail: jsn@ssb-hannover.de

  • Di
    27
    Jun
    2017
    Di
    11
    Jul
    2017
    dienstags, 19.00 Uhr„Conti-Campus“ am Königsworther Platz 1, 30167 Hannover

    Ringvorlesung im Flüchtlingsrecht – Sommer 2017

    Neben dedizierten Aus- und Fortbildungsangeboten veranstalten wir auch eine regelmäßige Ringvorlesung, um unsere Berater*innen weiterzubilden. Auch in diesem Sommersemester sind wieder fünf Termine zu aktuellen Problemen bei der Betreuung von Flüchtlingen angesetzt. Die Ringvorlesung ist öffentlich und richtet sich an ein interessiertes Publikum. Auch Nicht-Jurist*innen sind natürlich herzlich willkommen.

    Zum ersten Termin referiert RA Fahlbusch über die Abschiebehaft, die nach dem Willen der Bundesregierung auch in Zukunft eine größere Rolle spielen wird. Rechtliche Beratung ist in dem Zusammenhang besonders schwierig. Am 24.05. berichtet dann Kai Weber (Flüchtlingsrat Niedersachsen) über die Situation in Afghanistan und die problematischen Entscheidungen des BAMF hierzu. Kadir Özdemir von der Niedersächsischen Vernetzungsstelle für die Belange der LSBTI-Flüchtlingen wird über die besonderen Hürden bei der Beratung der LSBTI-Flüchtlingen berichten. Constantin Hruschka (Schweizerische Flüchtlingshilfe) wird dagegen klären, was durch Ehrenamtliche Flüchtlingsberatung geleistet werden kann und was nicht. Schließlich wird Larissa Riedel, unsere Referentin für Fortbildung, über die rechtlichen Besonderheiten im Umgang mit unbegleiteten Minderjährigen Flüchtlingen aufklären.

    Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.
    Die Ringvorlesung wird gefördert durch


    Termine

    27.06.17 – 19 Uhr – Gebäude 1501, Raum 301 Constantin Hruschka (Schweizerische Flüchtlingshilfe)
    Probleme und Grenzen in der Begleitung von Flüchtlingen

    11.07.17 – 19 Uhr – Gebäude 1501, Raum 301

    Dörthe Hinz (Flüchtlingsrat Niedersachsen)
    Larissa Riedel (Refugee Law Clinic Hannover)
    Unbegleitete minderjährige Flüchtlinge im Asylverfahren und aufenthaltsrechtliche Möglichkeiten

    AnfahrtDie Veranstaltungen finden in Raum 301 (3. Etage) des Gebäudes der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät statt, was sich neben dem „Conti-Hochhaus“ befindet. Die Vorlesung am 24.05. findet davon Abweichend im „Hörsaalwürfel“, Gebäude 1507 statt. Alle Gebäude befinden sich auf dem sog. „Conti-Campus“ am Königsworther Platz 1, 30167 Hannover. Wir versuchen für ausreichend Beschilderung zu sorgen.


    Rückfragen

    Bei Rückfragen kontaktieren Sie bitte die zuständige Referentin, Larissa Riedel.

  • Sa
    01
    Jul
    2017
    15.00 UhrErika- Fisch-Stadion

    Am 17. Juni beim 7. Internationalen Hannover Cup waren sie noch Konkurrenten, am 01. Juli sind sie ein Team für Hannover.

    allstargame_flyer_lhh_druckdatei-002-001

    Am 01. Juli 2017 um 15 Uhr trifft zum ersten Mal das All-Star-Team, eine Auswahl aus dem diesjährigen Internationalen Hannover Cup, auf Hannover 96 U 21. Mit dem All-Star-Spiel im Nachgang des IHCup’s möchten wir die gemeinsame Identität als Hannoveraner_Innen stärken und das friedliche Miteinander weiter fördern.

    In das All-Star-Team wurden insgesamt 20 Spieler aus den Teams Griechenland, Polen, Kamerun, DR Kongo, Türkei, Gambia, Afghanistan, Ghana und Inter Hannover berufen. Betreut wird das Team von den NFV-Trainern Marcus Olm und Semir Özer. Als Torwarttrainer hat sich Rene Alpar zur Verfügung gestellt. Der Trainerstab wird zusätzlich von Erdal Akpolat (Trainer FC Can Mozaik) und Modou Jobe (Vorstand Banjul e.V.) unterstützt. Das Trainer-Team konnte aus insgesamt 200 Spielern eine Auswahl treffen.

    Um 15:00 Uhr wird die Vorsitzende des Sportausschusses Frau Klebe-Politze die beteiligten Mannschaften und die Sportinteressierten begrüßen.

    Die Schiedsrichter der Begegnung, Björn Behrens und die Assistenten Manuel Dos-Santos und Cagdas Sengül, werden vom NFV Kreis Region Hannover gestellt.

    Kommt vorbei und unterstützt beide Teams!

    Die Sportveranstaltung endet gegen 17:00 Uhr.

  • Sa
    12
    Aug
    2017
    14.00 - 18.00 UhrHochseilgarten Hannover, List

    Eine ganz herzliche Einladung zum HochseSpaß und Spannung im Seilgarten Hannover für Frauen und Mädchen am 12.08.2017 IIIilgarten-Besuch am 12. August!

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

    Die Stadt Hannover, die Koordinierungsstelle, der VfL Eintracht, die SportJugend und der Jugendtreff Downtown laden gemeinsam alle interessierten geflüchteten Frauen und Mädchen am 12. August 2017 von 14.00 – 18.00 Uhr ein, kostenlos einen Hochseilgarten zu besuchen und dort aktiv zu sein.

    Anmeldungen bitte unter: pietsch@vfl-eintracht-hannover.de

     

     

  • Di
    22
    Aug
    2017
    10.00 - 16.30 UhrFreizeitheim Vahrenwald, Vahrenwalder Str. 92, 30165 Hannover

    Die dritte Fachtagung im Kontext „Flucht und Migration“ beleuchtet vielfältige Aspekte der Bildungsarbeit, die in Zusammenhang mit den Sprachlernangeboten und darüber hinaus stehen. Wir freuen uns auf den Vortrag „Herkunft ist kein Defizit“ von Dr. Mark Terkessidis (Journalist, Autor und Migrationsforscher). Die Tagung wird begleitet und unterstützt vom hannoverschen Bürgerfunk und dem Center für World Music der Stiftungsuniversität Hildesheim. In vielfältigen Workshops erhalten planende Mitarbeiter/-innen, Dozent/-innen und Ehrenamtliche Informationen und Anregungen für ihre Arbeit vor Ort.

    Details zur der Veranstaltung sowie die Anmeldemodalitäten entnehmen Sie bitte dem Flyer.

    Veranstalter: AEW, Bödekerstraße 16, 30161 Hannover
    www.aewb-nds.de
    Tel.: 0511-300 330-10
    Fax: 0511-300 330-81
    E-Mail: info@aewb-nds.de

  • Sa
    09
    Sep
    2017
    Sa
    05
    Mai
    2018
    ab 20.00 Uhrverschiedene

    Mitternachtssport

    Bei den Mitternachtssport-Veranstaltungen geht es nicht um den Wettkampf, sondern um Spaß und Freude an der Bewegung – allein oder in der Clique.

    Mitternachtssport © LHH

    Mitternachtssport

    Die Veranstaltungsreihe "Mitternachtssport" startet in diesem Jahr in seine 13. Saison.

    An elf Standorten im gesamten Stadtgebiet, werden einmal im Monat samstags von 20 bis 24 Uhr die Sporthallen für sportbegeisterte Jugendliche geöffnet. An den Veranstaltungsorten kann Fußball und Basketball gespielt oder Street-Dance getanzt werden. Wer mag, der kann sein Können auch beim Parkour oder Trampolinspringen erproben oder auch Skaten oder BMXen.

    Erfahrene TrainerInnen und PädagogenInnen begleiten und betreuen die jeweiligen Veranstaltungen.

    Das Angebot richtet sich an junge Leute im Alter von 14 bis 20 Jahren. Teilnahme auf eigene Gefahr.

    Die vollständige Terminübersicht finden Sie hier: Mitternachtssport Sporthallen- und Terminübersicht 2017/2018

  • Di
    12
    Sep
    2017
    16.30 - 20.00 UhrTreffpunkt am Kröpke, Hannover

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    zu keiner Zeit war es wichtiger sich gemeinschaftlich für den sozialen Frieden innerhalb der Stadt- und Zivilgesellschaft einzusetzen. Sie setzen sich täglich für gemeinschaftliches und faires Miteinander auf Augenhöhe ein. Sie setzen sich für Integration und Vielfalt ein. Umso mehr freuen wir uns über Ihre tatkräftige Unterstützung bei unserem neuen Projekt Next Generation - Community2action. Schon in einem Monat ist es soweit, die neue Theatergruppe mit der Produktion "Back to Wonderland" und die Veranstaltungsreihe Meet&Greet vom Projekt Next Generation - Community2action starten. Dies ist ein nachhaltiges und ganzheitliches Projekt zur Integration durch Kultur und Sport für Jugendliche aus Hannover und Region zwischen 14 bis 25 Jahren, konzipiert in der Zusammenarbeit von Geflüchteten, Menschen mit Migrationshintergrund und Einheimischen.

    Wir laden Sie herzlich ein am 12.September bei unserem Auftakt dabei zu sein.

    Das Ereignis ist zeitlich wie folgt geplant:

    16 Uhr 30                  Treffen am Kröpcke
    17 Uhr 30                  Ankunft Faust
    17 Uhr 30-18 Uhr30  Begrüßung und Kennenlernprogramm für die TN
    19 Uhr                       Flashmobstart  an der Dornröschen Brücke über die Limmerstraße zum Küchengartenplatz

    Bereits für den Werbefilm konnte wir 40 junge Menschen mobilisieren und fast doppelt so viele Menschen versammelten sich drum herum.

    Hier unser Link zum Video: https://vimeo.com/229842639

    Wir hoffen am 12. September 60 Jugendliche und junge Erwachsene aus Hannover und Region begrüßen zu können, die Interesse zeigen, aktiv unsere Idee einer internationalen und transkulturellen Jugendcommunity in Hannover zu leben und auch nach Aussen zu vertreten. Bei dieser Idee geht es um mehr als gemeinsamen Spass, es geht um Gemeinschaft und um soziales Engagement über gesellschaftliche Grenzen hinweg. Wir bieten einen Begegnungsraum für neu zugewanderte sowie einheimische Jugendliche zwischen 14 und 25 Jahren, die Lust haben, Neues kennenzulernen und sich sozial zu engagieren. Zwischen September 2017 und Mai 2018 organisieren wir zehn Veranstaltungen, bei denen wir zusammen tanzen, Inliner fahren, Boxen gehen, gemeinsam kochen, Open Stages veranstalten und weitere Aktionen gemeinsam planen!

    Wir würden uns freuen, Sie an diesem besonderen Tag zu diesem einzigartigen Event auf den Straßen Hannovers begrüßen zu dürfen.

    Im Anhang finden Sie unseren Meet&Greet- sowie Back to Wonderland - Flyer. Auf unserer Website: www.ikja.eu finden Sie weitere Informationen, z.B. über den Dreh unter "Unser Blog", über das Theaterprojekt unter "Jugendtheater GET2GETHER"
    sowie unter "Meet and Greet" einen Link zum Tutorial für den Flashmob.

    Mit freundlichen Grüßen

    Parisa Hussein-Nejad
    Geschäftsführung IKJA e.V.

  • Do
    14
    Sep
    2017
    14.00 - 17.00 UhrStöckener Bad, Hogrefestraße 45, 30419 Hannover

    Schwimmangebote für Mädchen und junge Frauen

    In der Reihe „Mädchen in Bewegung“ im Rahmen des Mitternachtssports können sich Mädchen und junge Frauen im Alter von 6 bis 25 Jahren auf Spaß, Spiel und neue Herausforderungen freuen.

    Ziel ist es, den Spaß am Schwimmen lernen zu wecken und die Weiterentwicklung vorhandener Schwimmkompetenzen zu fördern. Deshalb stehen Spiel und Spaß im Vordergrund, gleichzeitig gibt es immer die Möglichkeit, eine Prüfung zur Erlangung eines Schwimmabzeichens vom Seepferdchen über Bronze und Silber bis zum Goldenen Jugendschwimmabzeichen zu absolvieren.

    Für Verpflegung ist gesorgt, der Eintritt ist frei.

    Weitere Informationen gibt es beim Stöckener Bad
    Das Stöckener Bad ist zu erreichen mit der Linie 5 Endpunkt Stöcken.
    Die Adresse ist:
    Hogrefestraße 45
    30419 Hannover

  • Fr
    22
    Sep
    2017
    So
    24
    Sep
    2017
    22.09.17, 17:00 bis 24.09.17, 14:00 Jugendherberge Wolfsburg, Kleiststraße 18, 38440 Wolfsburg

    Sport interkulturell: Ausbildung | ÜL C Breitensport

    Im Umfang von insgesamt 40 LE setzt sich der Spezialblocklehrgang aus einzelnen Spezialblockbausteinen zusammen. Das Profil und die Wahl der Spezialblockbausteine im Lehrgang werden von der jeweiligen Lehrgangsleitung festgelegt.

    Der Baustein "Sport Interkulturell" ist prozessorientiert und auf Erfahrungslernen angelegt. Im Mittelpunkt stehen die Teilnehmenden mit ihren Erlebnissen, Interessen und Motiven.

    5 Themengebiete ("Spielfelder") bilden den Rahmen für die Schulung der interkulturellen Handlungskompetenzen:

    Spielfeld 1: Gefühle, Irritationen, Fremdheit
    Spielfeld 2: (Kulturelle) Ressourcen
    Spielfeld 3: Wahrnehmung und Kommunikation
    Spielfeld 4: Werte und Konflikte
    Spielfeld 5: Kulturelle Vielfalt im Sport

    Über Perspektivwechsel wird die Wahrnehmung erweitert sowie an der eigenen Empathie- und Konfliktfähigkeit gearbeitet. Ziel ist es, eine kulturelle VIELFALT IM SPORT zu erreichen und deren Ressourcen besser nutzbar zu machen.

    SSB Wolfsburg
    Ansprechpartner: Birte Kulinna
    Dieselstr. 18
    38446 Wolfsburg
    Tel: 05371-6364004
    b.kulinna@kreissportbund-gifhorn.de

    Lehrort
    Jugendherberge Wolfsburg
    Kleiststraße 18
    38440 Wolfsburg
  • Mo
    09
    Okt
    2017
    Sa
    14
    Okt
    2017
    10.00 - 12.30 UhrSpokusa, Edwin-Oppler-Weg 5, 30167 Hannover

    Fahradkurse für Frauen bei Spokusa in der Nordstadt

    Im Herbst diesen Jahres bieten Spokusa vom 9. - 14.10. von 10 - 12.30 Uhr Fahrradkurse für interessierte Frauen an.

    Der Kurs finden auf dem Gelände von Spokusa (Nordstadt) statt. Benötigt werden ein fahrtüchtiges Fahrrad, etwas Mut und ein Obulus von 30 € (optional).

    Anmeldungen und Fragen bitte an Dörte Redmann: redmann@spokusa.de

  • Di
    17
    Okt
    2017
    Di
    12
    Dez
    2017
    ab 11.00 UhrStöckener Bad, Hogrefestraße 45 30419 Hannover

    Schwimmunterricht für Erwachsene

    Der offene Schwimmkurse für Erwachsene findet immer am Dienstag um 11:00 Uhr für Männer und Frauen ohne Anmeldung statt.

    Kurskosten 4,50 Euro zzgl. Eintritt.
    Dieses Angebot findet nicht in den Ferien statt.

    Es ist auch möglich für die Kurse eine 10er Karte für 40,00 Euro zu erwerben.

    Informationen über Schwimmkurse für Kinder finden Sie unter folgendem Link: Schwimmkurse für Kinder

    Informationen, Preisauskünfte, Anmeldungen

    Weitere Informationen, Preisauskünfte und Anmeldungen zum Schwimmunterricht und für die Aquafitnessangebote in den städtischen Bädern erhalten Sie montags von 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr, sowie mittwochs und donnerstags in der Zeit von 08:00 Uhr bis 10:00 Uhr und 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr unter +49 511-168 45143 oder unter schwimmunterricht@hannover-stadt.de.

  • Sa
    21
    Okt
    2017
    Sa
    27
    Jan
    2018
    Lutherschule, Hannover- Nordstadt

    IcanDo Streetliga

    Die nächsten Termine

    Hallenturnier: 21 Oktober,  4.; 11. und 25. November 2017
    2. und 16. Dezember 2017
    6.; 13. und 27. Januar 2018

    Ort: Lutherschule.

    streetliga_header

     

     

     

     

     

     

    Kontakt:

    Auf Facebook Seite unter IcanDo-Streetliga
    Bei Fragen, ruft einfach an: 0179-116338 oder schickt eine Email an: streetsport-liga@icando-verein

    Der Verein IcanDo hat im Frühjahr 2015 in Hannover die INTERKULTURELLE
    STREETLIGA gegründet. Unter dem Leitmotiv ‘Spiel& Sport als Brücke‘ wurde damit den Zündfunken zum Aufbau eines großartigen bewegungs- und sportbezogenen Kinder- und Jugendprojekts in Hannover gegeben. Übergeordnetes Ziel ist die Förderung des Dialogs, des Miteinanders, der Teilhabechancen sowie die Entwicklung der Fähigkeiten junger Menschen – unabhängig von Herkunft, Bildungsstand oder sozialökonomischen Status.
    Seit Projektstart wurden mehrere Hundert Kinder und Jugendliche aus über 30 (!) Herkunftsländern erreicht und sie an verschiedenen Aktionen beteiligt. Derzeit spielen 18 Teams mit fast 200 Jugendlichen regelmäßig um den Liga-Cup: Tendenz steigend! IcanDo hat in Hannover eine sportive Jugendbewegung in Gang gesetzt. Insgesamt haben sich bereits über 30 Teams an der Liga beteiligt. Im Juni ist ein Team dazu gekommen, dass sich ausschliesslich aus Bewohnern
    eines hannoverschen Flüchtlingswohnheims zusammensetzt. Damit werden die ihrem Anspruch gerecht, dass die STREETLIGA zur Förderung sozialer Integrationsprozesse beitragen hilft und als zeitgemäßer Baustein praktisch gelebter und bewegter Willkommenskultur Brücken zwischen den Menschen baut.

    In der IcanDo STREETLIGA wird ohne Schiedsrichter gespielt und dadurch die Entwicklung Fairplay-Haltung aller Spieler gefördert. Bei allen Aktionen des Projekts zählt nicht nur der sportliche Aspekt, sondern vor allem der Spaß am gemeinsamen Spiel, Sport und in der Gemeinschaft.
    Rund um die Liga organisieren wir weitere Maßnahmen zur Förderung der Projektteilnehmer. Im Liga-Parlament entscheiden die Jugendlichen selber über die Angelegenheiten des Spielbetriebs.

  • Mo
    23
    Okt
    2017
    Mo
    18
    Dez
    2017
    20.00 - 21.00Birkenstraße 12, 30171 Hannover

    Fußballangebot 2017 Winter-001

  • Fr
    27
    Okt
    2017
    Fr
    15
    Dez
    2017
    19.00 - 21.00 UhrElsa-Brändström-Schule, Hilde-Schneider-Allee 30
  • Do
    02
    Nov
    2017
    Do
    30
    Nov
    2017
    18.00 - 19.00 UhrRicarda-Huch-Schule Hannover, Bonifatiusplatz 15 30161 Hannover

    Aikido für Mädchen

     

     

     

     

     

    (Foto: Kyushindo e. V.)

    AIKIDO für Mädchen + Jungs ab 12 Jahren

    „... dann muss man sich behaupten und das kann man lernen.“
    Trust yourself! Dumme Gewalt gibt es ja schon genug...

    Einsteigerkurs - Kampfkunst für Jugendliche vom 2. bis 30. November 2017 immer am Donnerstag (5 x Training) von 18.00 - 19.00 Uhr.

    Aikido ist eine japanische Kampfkunst. In unserem Verein ist Spass beim Training haben und dabei zu lernen sich selbst verteidigen zu können das wichtigste. Einfach nur „Schlagen“ ist keine Lösung, aber manchmal muss man sich behaupten.

    Ein Ziel im AIKIDO ist es, zu verstehen, wie man sich schützen kann, ohne selbst aggressiv zu werden.

    Der Kurs kostet einmalig 15 €. Flüchtlinge sind bei uns sehr willkommen und können kostenlos mittrainieren.

    Anmeldung und Infos unter: info@kyushindo.de
    Der Kurs findet in der Ricarda-Huch-Schule Hannover, Bonifatiusplatz 15 30161 Hannover statt. Alle Infos unter www.kyushindo.de

    Kyushindo ist ein gemeinnütziger Verein für Aikido in Hannover/List. Wir würden uns über eine Ankündigung sehr freuen.

  • Sa
    04
    Nov
    2017
    9.00 - 18.00 UhrIGS Garbsen

    go sports infotagung Nr. 27

    Am 4. November 2017 ist es wieder soweit: Bei der „go sports infotagung“ stehen die Lehrgangsinhalte der Sportjugend Niedersachsen und der Niedersächsischen Turnerjugend zum Ausprobieren bereit.

    gosports_Onlineflyer-001

    Die go sports infotagung ist der jährliche Fachtag für den Kinder- und Jugendsport in Niedersachsen: Die Sportjugend Niedersachsen, der Sport-Fachbereich der IGS Garbsen, die Sportjugend des Regionssportbundes Hannover sowie die Niedersächsische Turnerjugend präsentieren das Neueste aus Abenteuer- und Trendsport, Dance, Fitness und Entspannung.Außerdem stehen natürlich auch bekannte Klassiker zum Ausprobieren bereit.

     

     

     

     

    Anmeldung bis zum 18.10.2017 unter www.go-sports-infotag.de

  • Mo
    06
    Nov
    2017
    Hannover

    Raum für Bewegung - Plätze für Familien
    von der Landeshauptstadt Hannover und des Stadtsportbund Hannover

    Weitere Infos unter im JugendSportNetzwerk des StadtSportbundes Hannover:
    http://www.ssb-hannover.de/de/jugend/jugendsportnetzwerk/termine/

  • Sa
    11
    Nov
    2017
    14.00 - 17.00 UhrStöckener Bad, Hogrefestraße 45, 30419 Hannover

    Schwimmangebote für Mädchen und junge Frauen

    In der Reihe „Mädchen in Bewegung“ im Rahmen des Mitternachtssports können sich Mädchen und junge Frauen im Alter von 6 bis 25 Jahren auf Spaß, Spiel und neue Herausforderungen freuen.

    Ziel ist es, den Spaß am Schwimmen lernen zu wecken und die Weiterentwicklung vorhandener Schwimmkompetenzen zu fördern. Deshalb stehen Spiel und Spaß im Vordergrund, gleichzeitig gibt es immer die Möglichkeit, eine Prüfung zur Erlangung eines Schwimmabzeichens vom Seepferdchen über Bronze und Silber bis zum Goldenen Jugendschwimmabzeichen zu absolvieren.

    Für Verpflegung ist gesorgt, der Eintritt ist frei.

    Weitere Informationen gibt es beim Stöckener Bad
    Das Stöckener Bad ist zu erreichen mit der Linie 5 Endpunkt Stöcken.
    Die Adresse ist:
    Hogrefestraße 45
    30419 Hannover

  • Sa
    18
    Nov
    2017
    Hannover- Kleefeld

    Sporttag in Kleefeld - für Kinder aus dem Stadtteil Kleefeld

    (Foto SSB Hannover)

    Nach den guten Erfahrungen im Jahr 2014 erhalten Grundschulkinder aus dem Stadtteil an diesem Tag erneut die Möglichkeit in verschiedene Sportarten der Sportvereine aus Kleefeld hineinzuschnuppern.

    Weitere Informationen finden Sie beim JugendSportNetzwerk des StadtSportbundes Hannover:
    http://www.ssb-hannover.de/de/jugend/jugendsportnetzwerk/kontakt/

     

  • So
    19
    Nov
    2017
    15.00 - 17.30 UhrElsa-Brändström-Schule, Hilde-Schneider-Allee 30

    Nachmittag_alles rund um den Ball

  • So
    03
    Dez
    2017
    15.00 - 17.30 UhrElsa-Brändström-Schule, Hilde-Schneider-Allee 30

    Nachmittag_tänzerische Bewegungen

  • Mi
    13
    Dez
    2017
    Mi
    10
    Jan
    2018
    mittwochs, um 19.00 UhrFamilienzentrum Hebbelstraße 55, 30177 Hannover

    Wir singen

    Bei dem "Wir singen"- Angebot werden sehr viele Lockerungsübungen und Bewegungen zur Musik angeboten, sodass das Anegbot sehr entspannend und sportlich abläuft.

    Im Advent findet es noch einmal am 13.12. statt und dann wieder ab dem 10.01.2018 statt.

    Wir Singen-001 Wir Singen

  • Mi
    10
    Jan
    2018
    Mi
    10
    Okt
    2018
    19.00 UhrUnterkirche der Melanchthonkirche, Menschingstraße 12

    Jour Fixe des Nachbarschaftskreises Südstadt/Bult wird ab 2018 nicht mehr monatlich sondern am 2. Mittwoch jeden Vierteljahres stattfinden.

    Alle Neuinteressierten, die sich im Nachbarschaftskreis Südstdt/Mitte ehrenamtlich für Geflüchtete engagieren möchten, sind herzlich eingeladen!

    Ort: weiterhin Unterkirche der Melanchthonkirche, Menschingstraße 12.

    Termine 2018: Mittwoch, 10. Januar 2018

    Mittwoch, 11. April 2018

    Mittwoch, 11. Juli 2018

    Mittwoch, 10. Oktober 2018

     

  • Di
    23
    Jan
    2018
    10.00 -16.30 UhrFreizeitheim Vahrenwald, Vahrenwalder Str. 92, 30165 Hannover

    Werkstattgespräch

    „Jungen*arbeit begegnet Geflüchteten - reloaded“ – reale Praxis und konkrete Erfahrungen

    am 23. Januar 2018
    Freizeitheim Vahrenwald,  Vahrenwalder Str. 92, 30165 Hannover

    Im Frühjahr 2015 führten wir ein Werkstattgespräch durch zu der Frage, inwiefern Geflüchtete Jungenarbeit verändern. Nach ca 2 Jahren wollen wir den Fachaustausch fortführen. Mittlerweile ist viel erprobt und evaluiert worden. Es gibt verschiedene Anlaufstellen, die sich im Feld von Gender, Männlichkeiten und Migration/Flucht bewegen und vom Land Niedersachsen und Kommunen gefördert werden. Erfahrungen aus dieser Praxis möchten wir in diesem Rahmen zur Diskussion stellen. Der Schwerpunkt liegt auf dem Fachaustausch. Allerdings wird es dazu strukturierende Impulse geben von:

    Olaf Jantz (LAG JuNi und Fachstelle für unbegleitete männliche Geflüchtete in Niedersachsen)

    Anuschka Abutalebi / Manfred Brink (G mit Niedersachsen – Bildungs- und Beratungsstelle)

    Helge Kraus (mannigfaltig e.V.)

    Maurice Mwizerwa (Beratungsstelle für Geflüchtete in Garbsen)

    Einladung_ Werkstatt_LAGJuNi_aktualisiert (003)-001

    Es treffen langjährige Erfahrungen in der Jungenarbeit, der rassismuskrtitischen Sozialarbeit, der Genderbildung und eigene Erfahrungen der Flucht und Migration aufeinander.

    Das Werkstattgespräch wird in Kooperation mit G mit Niedersachsen, dem VNB, der Fachstelle für unbegleitete minderjährige Geflüchtete in Trägerschaft vom Niedersächsischen Flüchtlingsrat, VNB und mannigfaltig e.V. (beide gefördert vom Niedersächsischen Ministerium) durchgeführt.

  • Mi
    31
    Jan
    2018
    17.00 - ca. 19.00 UhrKulturtreff Hainholz, Voltmerstraße 36, 30165 Hannover

    Infoveranstaltung zur Durchführung von Fahrradkursen: Finanzielle Förderung von Radfahrkursen für geflüchtete Menschen

    Um die Durchführung von Fahrradkursen durch Sportvereine zu unterstützen, fördert der Landessportbund Niedersachsen durch das Landesprojekt „Radfahren vereint“, Sportvereine bei der Durchführung von Fahrradkursen für geflüchtete Menschen, Menschen mit Migrationshintergrund, oder sozial benachteiligte Menschen. Die Fahrradkurse werden mit 1.200,- € pro Kurs mit 10-16 Teilnehmenden oder 800,- € pro Kurs mit 5-9 Teilnehmenden gefördert. Aber auch Partner des Sports können in Kooperationen indirekt von den Möglichkeiten profitieren!

    Denn das Erlernen der Fahrradfähigkeit und die geltenden Verkehrsregeln sind besonders für Neuangekommende von großer Bedeutung. Selbstständiges Fahrradfahren führt zu mehr Sicherheit im Straßenverkehr und zu mehr Selbstständigkeit durch Mobilität im Alltag. Diese Mobilität steigert die Unabhängigkeit und fördert die Teilhabe am gesellschaftlichen, sportlichen und kulturellen Leben.

    Bei der Planung von Fahrradkursen können Fragen zu Kooperationspartnern (Verkehrssicherheit, Flüchtlingsunterkünfte, Fahrradwerkstätten), konkreten Trainingseinheiten und Erfahrungswerten entstehen. Um diese Fragen zu beantworten, veranstaltete die Koordinierungsstelle Sport und Geflüchtete in Hannover eine Infoveranstaltung, bei der diese Themen von erfahrenen Referenten und Referentinnen behandelt werden, zu der Sie herzlich eingeladen.

    Eingeladen sind (Sport-)Vereine, Ehrenamtliche und Initiativen, die Interessen haben, einen Fahrradkurs für geflüchtete Menschen, Menschen mit Migrationshintergrund, oder sozial benachteiligte Menschen durchzuführen. Es soll ein Austausch zwischen den möglichen Kooperationspartnern vor Ort ermöglicht werden, um Unterstützung für die Durchführung eines Fahrradkurses zu erhalten.

    Die Koordinierungsstelle Sport und Geflüchtete in Hannover lädt Sie herzlich ein zur

    kostenlosen Infoveranstaltung zur Durchführung von Fahrradkursen

    am 31. Januar 2018

    von 17.00 – ca. 19.00 Uhr

    im Kulturtreff Hainholz, Voltmerstraße 36, 30165 Hannover.

    Um Anmeldung wird dringend gebeten, da die Teilnehmendenzahl begrenzt ist:
    gayk@vfl-eintracht-hannover.de

    Teilnehmenden Referenten und Referentinnen (weitere Namen werden noch bekannt gegeben) sind:

    • Eine Fahrradlehrerin, die von ihrer Erfahrung von der Durchführung von Fahrradkursen für Frauen mit Migrationshintergrund berichtet.
    • Der interkulturelle Dienst der Polizeidirektion Hannover, die über ihre Angebote im Bereich der Verkehrssicherheit referieren.
    • Ein Vertreter des Deutschen Verkehrssicherheitsrats (DVR), der für Trainer und Trainerinnen praktische Übungseinheiten fürs Fahrradtraining für Geflüchtete und Zugewanderte durchführt.
    • Maike Fiedler vom LandesSportBund Niedersachsen, die über die Fördermöglichkeiten des Programms „Radfahren vereint“ informiert.

    Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

  • Sa
    03
    Feb
    2018
    10.00 - 16.00 UhrLeibniz Universität Hannover, Conticampus, Königsworther Platz 1, 30167 Hannover

    Fortbildung: Einführung in das Asylrecht

    Datum/Zeit
    03.02.2018
    10:00 - 16:00 Uhr

    Im Rahmen des Netzwerksprojekt AMBA – Aufnahmemanagement und Beratung für Asylsuchende in Niedersachsen – laden der Flüchtlingsrat Niedersachsen e.V., der Verein niedersächsischer Bildungsinitiativen e.V. und die Refugee Law Clinic Hannover e.V. zur

    Fortbildung: Einführung in das Asylrecht

    Samstag, den 03.02.2018, 10.00 – 16.00 Uhr

    in der Leibniz Universität Hannover, Conticampus, Königsworther Platz 1, 30167 Hannover

    in Gebäude 1501, Raum 301

    Referent*innen: Larissa Riedel, Greta Eriksen, Patrick Vrielmann (Refugee Law Clinic Hannover)

    Inhalte:

    Die Fortbildung vermittelt einen allgemeinen Überblick über den Ablauf des Asylverfahrens und behandelt dabei die Themenschwerpunkte:

    • Asylantragsstellung

    • Anhörung

    • Flüchtlingsschutzformen

    • Grundlagen des Familiennachzugs

    Konkrete Einzelfälle können im Rahmen der Veranstaltung leider nicht besprochen werden.

    Zielgruppe:

    Das Seminar richtet sich vorrangig an Menschen, die Geflüchtete ehrenamtlich begleiten und beraten, sowie an Initiativen aus ganz Niedersachsen. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

    Im Anschluss an die Veranstaltung kann auf Wunsch eine Teilnahmebestätigung ausgestellt werden.

    Anmeldung:

    Ihre verbindliche Anmeldung richten Sie bitte an den Flüchtlingsrat Niedersachsen e.V. unter anmeldung@nds-fluerat.org mit dem Betreff „Fortbildung“.

    Bitte teilen Sie uns Name, Anschrift, Telefon, E-Mail und Initiative mit. Sollte die Veranstaltung zum Zeitpunkt Ihrer Anmeldung bereits ausgebucht sein, so erhalten Sie eine Absage per Mail. Andernfalls freue wir uns darauf, Sie zu begrüßen.

    Bei Fragen zum Ablauf oder Inhalt wenden Sie sich bitte an henriette.lange@rlc-hannover.de.

    Teilnahmebeitrag und Ausfallgebühr:

    Ein Teilnahmebeitrag wird nicht erhoben. Sollten Sie nicht erscheinen, ohne uns mindestens 24 Std. vorher abzusagen, müssen wir jedoch leider einen Unkostenbeitrag von 30 € erheben.

    Wir freuen uns auf eine rege Teilnahme!

  • Mo
    05
    Feb
    2018
    Mo
    26
    Feb
    2018
    18.00 - 19.00 Uhr und 20.00 - 21.30 Uhr Ricarda-Huch-Schule, Bonifatiusplatz 15, 30161 Hannover

    Aikido ist eine japanische Kampfkunst.
    Kyushindo ist ein gemeinnütziger Verein für Aikido in Hannover/List.

    Der Schnupperkurs für Anfängerinnen und Anfänger ermöglicht in einer entspannten Atmosphäre einen Einblick in das Aikido-Training mit seinen besonderen Bewegungen und Übungsformen. Die Teilnahme an dem Montags-Kurs ist ohne jede Vorkenntnisse möglich und bietet einen guten Einstieg in das regelmäßige Training.

    Schnupperkurs Aikido in Hannover/List

    Vier Montage (5.02. bis 26.02.2018) im Februar
    von 19 bis 20 Uhr in der Ricarda-Huch-Schule
    Bonifatiusplatz 15, 30161 Hannover/List
    www.aikido-schnupperkurs.de

    Anmeldung: info@kyushindo.de - 25 € Kursgebühr (für Flüchtlinge kostenlos)

  • So
    06
    Mai
    2018
    10.00 - 14.00 UhrErika-Fisch-Stadion, Inge-Machts-Weg 1, 30159 Hannover und Sportpark Hannover
    Läuferinnen bei der Stadtstaffel © LHH

    Schnappschuss von der letztjährigen Stadtstaffel

    Hannoversche Stadtstaffel - Familienfest des hannoverschen Sports

    Jedes Jahr können sich Sportbegeisterte wieder auf die beliebte Stadtstaffel Hannover mit einem attraktiven, abwechslungsreichen Rahmenprogramm freuen und spannende Staffelwettkämpfe miterleben.

    Die traditionelle Veranstaltung zählt hinsichtlich der Teilnehmerzahl zu den größten Laufveranstaltungen in Norddeutschland. Sein auch Sie als aktiver Sportler oder aktive Sportlerin einer Staffel dabei oder feuern Sie Ihren Läufer oder Ihre Läuferin mit tosendem Applaus an.

    Jeder kann mitmachen!

    Der Inklusionsgedanke wird bei der Stadtstaffel groß geschrieben: Neben den langjährig bekannten Wettbewerben gehört auch das traditionelle Rennen der Handbiker zum Programm. Darüber hinaus können Menschen mit körperlichem oder geistigem Handicap zusammen mit Begleitenden oder Betreuenden aktiv dabei sein. Für das besondere Familiengefühl finden Generationenstaffeln statt. Starten Sie gemeinsam mit Ihren Kindern, Eltern oder Großeltern. Der Fachbereich Sport und Bäder freut sich auf eine zahlreiche Teilnahme von Mitgliedern aller Sparten der hannoverschen Sportvereine sowie allen Sportlerinnen und Sportlern, die außerhalb der Vereine in Betriebs- und/oder Laufgruppen aktiv sind.

    Back to the Roots: Historischen Staffel Hildesheim - Hannover

    Die Premiere in 2016 war ein voller Erfolg, die Neuauflage erfolgte 2017 mit einer Aufwertung. So gingen jüngst auch wieder Staffelläufer auf den Spuren der ersten Stadtstaffel im Jahre 1909 von Hildesheim nach Hannover auf die Strecke. Vier Staffeln mit jeweils acht Teilnehmerinnen und Teilnehmern nahmen die circa 35 Kilometer lange Distanz in Angriff; vornehmlich auf Wald- und Feldwegen. Der Zieleinlauf der jeweiligen Staffeln erfolgte als krönender Abschluss für die Akteure im Erika-Fisch-Stadion. Begleitet wurde der Lauf von Shuttle-Fahrzeugen, die auch für die Transfers zu den Startpunkten an der Strecke vorgesehen waren. Den Siegerinnen und Siegern winkte der Wanderpokal des Fachbeeichs Sport und Bäder der Landeshauptstadt Hannover.

    Nicht nur für Gruppen und Vereine

    Natürlich gibt es weiterhin den prestigeträchtigen Wettkampf der hannoverschen  Leichtathletikvereine, zusätzlich wird es gesonderte Wertungsklassen für andere Vereine und Gruppen geben. In allen Altersklassen können auch vereinsungebundene Staffeln, etwa aus Schulen, Betrieben oder Trainingsgruppen, teilnehmen.

    Datum und Uhrzeit

    Die 104. Stadtstaffel wird am 6. Mai 2018 von 10 bis circa 15 Uhr stattfinden.

    Veranstaltungsort

    Erika-Fisch-Stadion, Inge-Machts-Weg 1, 30159 Hannover und Sportpark Hannover

  • So
    09
    Sep
    2018
    Hannover - Innenstadt

    Header-Maybebop-2018-ankündigen_panorama_large

    Weitere Infos unter: https://www.entdeckertag.de/