Termine

  • Sa
    09
    Sep
    2017
    Sa
    05
    Mai
    2018
    ab 20.00 Uhrverschiedene

    Mitternachtssport

    Bei den Mitternachtssport-Veranstaltungen geht es nicht um den Wettkampf, sondern um Spaß und Freude an der Bewegung – allein oder in der Clique.

    Mitternachtssport © LHH

    Mitternachtssport

    Die Veranstaltungsreihe "Mitternachtssport" startet in diesem Jahr in seine 13. Saison.

    An elf Standorten im gesamten Stadtgebiet, werden einmal im Monat samstags von 20 bis 24 Uhr die Sporthallen für sportbegeisterte Jugendliche geöffnet. An den Veranstaltungsorten kann Fußball und Basketball gespielt oder Street-Dance getanzt werden. Wer mag, der kann sein Können auch beim Parkour oder Trampolinspringen erproben oder auch Skaten oder BMXen.

    Erfahrene TrainerInnen und PädagogenInnen begleiten und betreuen die jeweiligen Veranstaltungen.

    Das Angebot richtet sich an junge Leute im Alter von 14 bis 20 Jahren. Teilnahme auf eigene Gefahr.

    Die vollständige Terminübersicht finden Sie hier: Mitternachtssport Sporthallen- und Terminübersicht 2017/2018

  • Sa
    21
    Okt
    2017
    Sa
    27
    Jan
    2018
    Lutherschule, Hannover- Nordstadt

    IcanDo Streetliga

    Die nächsten Termine

    Hallenturnier: 21 Oktober,  4.; 11. und 25. November 2017
    2. und 16. Dezember 2017
    6.; 13. und 27. Januar 2018

    Ort: Lutherschule.

    streetliga_header

     

     

     

     

     

     

    Kontakt:

    Auf Facebook Seite unter IcanDo-Streetliga
    Bei Fragen, ruft einfach an: 0179-116338 oder schickt eine Email an: streetsport-liga@icando-verein

    Der Verein IcanDo hat im Frühjahr 2015 in Hannover die INTERKULTURELLE
    STREETLIGA gegründet. Unter dem Leitmotiv ‘Spiel& Sport als Brücke‘ wurde damit den Zündfunken zum Aufbau eines großartigen bewegungs- und sportbezogenen Kinder- und Jugendprojekts in Hannover gegeben. Übergeordnetes Ziel ist die Förderung des Dialogs, des Miteinanders, der Teilhabechancen sowie die Entwicklung der Fähigkeiten junger Menschen – unabhängig von Herkunft, Bildungsstand oder sozialökonomischen Status.
    Seit Projektstart wurden mehrere Hundert Kinder und Jugendliche aus über 30 (!) Herkunftsländern erreicht und sie an verschiedenen Aktionen beteiligt. Derzeit spielen 18 Teams mit fast 200 Jugendlichen regelmäßig um den Liga-Cup: Tendenz steigend! IcanDo hat in Hannover eine sportive Jugendbewegung in Gang gesetzt. Insgesamt haben sich bereits über 30 Teams an der Liga beteiligt. Im Juni ist ein Team dazu gekommen, dass sich ausschliesslich aus Bewohnern
    eines hannoverschen Flüchtlingswohnheims zusammensetzt. Damit werden die ihrem Anspruch gerecht, dass die STREETLIGA zur Förderung sozialer Integrationsprozesse beitragen hilft und als zeitgemäßer Baustein praktisch gelebter und bewegter Willkommenskultur Brücken zwischen den Menschen baut.

    In der IcanDo STREETLIGA wird ohne Schiedsrichter gespielt und dadurch die Entwicklung Fairplay-Haltung aller Spieler gefördert. Bei allen Aktionen des Projekts zählt nicht nur der sportliche Aspekt, sondern vor allem der Spaß am gemeinsamen Spiel, Sport und in der Gemeinschaft.
    Rund um die Liga organisieren wir weitere Maßnahmen zur Förderung der Projektteilnehmer. Im Liga-Parlament entscheiden die Jugendlichen selber über die Angelegenheiten des Spielbetriebs.

  • Mi
    13
    Dez
    2017
    Mi
    10
    Jan
    2018
    mittwochs, um 19.00 UhrFamilienzentrum Hebbelstraße 55, 30177 Hannover

    Wir singen

    Bei dem "Wir singen"- Angebot werden sehr viele Lockerungsübungen und Bewegungen zur Musik angeboten, sodass das Anegbot sehr entspannend und sportlich abläuft.

    Im Advent findet es noch einmal am 13.12. statt und dann wieder ab dem 10.01.2018 statt.

    Wir Singen-001 Wir Singen

  • Mi
    10
    Jan
    2018
    Mi
    10
    Okt
    2018
    19.00 UhrUnterkirche der Melanchthonkirche, Menschingstraße 12

    Jour Fixe des Nachbarschaftskreises Südstadt/Bult wird ab 2018 nicht mehr monatlich sondern am 2. Mittwoch jeden Vierteljahres stattfinden.

    Alle Neuinteressierten, die sich im Nachbarschaftskreis Südstdt/Mitte ehrenamtlich für Geflüchtete engagieren möchten, sind herzlich eingeladen!

    Ort: weiterhin Unterkirche der Melanchthonkirche, Menschingstraße 12.

    Termine 2018: Mittwoch, 10. Januar 2018

    Mittwoch, 11. April 2018

    Mittwoch, 11. Juli 2018

    Mittwoch, 10. Oktober 2018

     

  • Di
    23
    Jan
    2018
    10.00 -16.30 UhrFreizeitheim Vahrenwald, Vahrenwalder Str. 92, 30165 Hannover

    Werkstattgespräch

    „Jungen*arbeit begegnet Geflüchteten - reloaded“ – reale Praxis und konkrete Erfahrungen

    am 23. Januar 2018
    Freizeitheim Vahrenwald,  Vahrenwalder Str. 92, 30165 Hannover

    Im Frühjahr 2015 führten wir ein Werkstattgespräch durch zu der Frage, inwiefern Geflüchtete Jungenarbeit verändern. Nach ca 2 Jahren wollen wir den Fachaustausch fortführen. Mittlerweile ist viel erprobt und evaluiert worden. Es gibt verschiedene Anlaufstellen, die sich im Feld von Gender, Männlichkeiten und Migration/Flucht bewegen und vom Land Niedersachsen und Kommunen gefördert werden. Erfahrungen aus dieser Praxis möchten wir in diesem Rahmen zur Diskussion stellen. Der Schwerpunkt liegt auf dem Fachaustausch. Allerdings wird es dazu strukturierende Impulse geben von:

    Olaf Jantz (LAG JuNi und Fachstelle für unbegleitete männliche Geflüchtete in Niedersachsen)

    Anuschka Abutalebi / Manfred Brink (G mit Niedersachsen – Bildungs- und Beratungsstelle)

    Helge Kraus (mannigfaltig e.V.)

    Maurice Mwizerwa (Beratungsstelle für Geflüchtete in Garbsen)

    Einladung_ Werkstatt_LAGJuNi_aktualisiert (003)-001

    Es treffen langjährige Erfahrungen in der Jungenarbeit, der rassismuskrtitischen Sozialarbeit, der Genderbildung und eigene Erfahrungen der Flucht und Migration aufeinander.

    Das Werkstattgespräch wird in Kooperation mit G mit Niedersachsen, dem VNB, der Fachstelle für unbegleitete minderjährige Geflüchtete in Trägerschaft vom Niedersächsischen Flüchtlingsrat, VNB und mannigfaltig e.V. (beide gefördert vom Niedersächsischen Ministerium) durchgeführt.

  • Mi
    31
    Jan
    2018
    17.00 - ca. 19.00 UhrKulturtreff Hainholz, Voltmerstraße 36, 30165 Hannover

    Infoveranstaltung zur Durchführung von Fahrradkursen: Finanzielle Förderung von Radfahrkursen für geflüchtete Menschen

    Um die Durchführung von Fahrradkursen durch Sportvereine zu unterstützen, fördert der Landessportbund Niedersachsen durch das Landesprojekt „Radfahren vereint“, Sportvereine bei der Durchführung von Fahrradkursen für geflüchtete Menschen, Menschen mit Migrationshintergrund, oder sozial benachteiligte Menschen. Die Fahrradkurse werden mit 1.200,- € pro Kurs mit 10-16 Teilnehmenden oder 800,- € pro Kurs mit 5-9 Teilnehmenden gefördert. Aber auch Partner des Sports können in Kooperationen indirekt von den Möglichkeiten profitieren!

    Denn das Erlernen der Fahrradfähigkeit und die geltenden Verkehrsregeln sind besonders für Neuangekommende von großer Bedeutung. Selbstständiges Fahrradfahren führt zu mehr Sicherheit im Straßenverkehr und zu mehr Selbstständigkeit durch Mobilität im Alltag. Diese Mobilität steigert die Unabhängigkeit und fördert die Teilhabe am gesellschaftlichen, sportlichen und kulturellen Leben.

    Bei der Planung von Fahrradkursen können Fragen zu Kooperationspartnern (Verkehrssicherheit, Flüchtlingsunterkünfte, Fahrradwerkstätten), konkreten Trainingseinheiten und Erfahrungswerten entstehen. Um diese Fragen zu beantworten, veranstaltete die Koordinierungsstelle Sport und Geflüchtete in Hannover eine Infoveranstaltung, bei der diese Themen von erfahrenen Referenten und Referentinnen behandelt werden, zu der Sie herzlich eingeladen.

    Eingeladen sind (Sport-)Vereine, Ehrenamtliche und Initiativen, die Interessen haben, einen Fahrradkurs für geflüchtete Menschen, Menschen mit Migrationshintergrund, oder sozial benachteiligte Menschen durchzuführen. Es soll ein Austausch zwischen den möglichen Kooperationspartnern vor Ort ermöglicht werden, um Unterstützung für die Durchführung eines Fahrradkurses zu erhalten.

    Die Koordinierungsstelle Sport und Geflüchtete in Hannover lädt Sie herzlich ein zur

    kostenlosen Infoveranstaltung zur Durchführung von Fahrradkursen

    am 31. Januar 2018

    von 17.00 – ca. 19.00 Uhr

    im Kulturtreff Hainholz, Voltmerstraße 36, 30165 Hannover.

    Um Anmeldung wird dringend gebeten, da die Teilnehmendenzahl begrenzt ist:
    gayk@vfl-eintracht-hannover.de

    Teilnehmenden Referenten und Referentinnen (weitere Namen werden noch bekannt gegeben) sind:

    • Eine Fahrradlehrerin, die von ihrer Erfahrung von der Durchführung von Fahrradkursen für Frauen mit Migrationshintergrund berichtet.
    • Der interkulturelle Dienst der Polizeidirektion Hannover, die über ihre Angebote im Bereich der Verkehrssicherheit referieren.
    • Ein Vertreter des Deutschen Verkehrssicherheitsrats (DVR), der für Trainer und Trainerinnen praktische Übungseinheiten fürs Fahrradtraining für Geflüchtete und Zugewanderte durchführt.
    • Maike Fiedler vom LandesSportBund Niedersachsen, die über die Fördermöglichkeiten des Programms „Radfahren vereint“ informiert.

    Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

  • Sa
    03
    Feb
    2018
    10.00 - 16.00 UhrLeibniz Universität Hannover, Conticampus, Königsworther Platz 1, 30167 Hannover

    Fortbildung: Einführung in das Asylrecht

    Datum/Zeit
    03.02.2018
    10:00 - 16:00 Uhr

    Im Rahmen des Netzwerksprojekt AMBA – Aufnahmemanagement und Beratung für Asylsuchende in Niedersachsen – laden der Flüchtlingsrat Niedersachsen e.V., der Verein niedersächsischer Bildungsinitiativen e.V. und die Refugee Law Clinic Hannover e.V. zur

    Fortbildung: Einführung in das Asylrecht

    Samstag, den 03.02.2018, 10.00 – 16.00 Uhr

    in der Leibniz Universität Hannover, Conticampus, Königsworther Platz 1, 30167 Hannover

    in Gebäude 1501, Raum 301

    Referent*innen: Larissa Riedel, Greta Eriksen, Patrick Vrielmann (Refugee Law Clinic Hannover)

    Inhalte:

    Die Fortbildung vermittelt einen allgemeinen Überblick über den Ablauf des Asylverfahrens und behandelt dabei die Themenschwerpunkte:

    • Asylantragsstellung

    • Anhörung

    • Flüchtlingsschutzformen

    • Grundlagen des Familiennachzugs

    Konkrete Einzelfälle können im Rahmen der Veranstaltung leider nicht besprochen werden.

    Zielgruppe:

    Das Seminar richtet sich vorrangig an Menschen, die Geflüchtete ehrenamtlich begleiten und beraten, sowie an Initiativen aus ganz Niedersachsen. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

    Im Anschluss an die Veranstaltung kann auf Wunsch eine Teilnahmebestätigung ausgestellt werden.

    Anmeldung:

    Ihre verbindliche Anmeldung richten Sie bitte an den Flüchtlingsrat Niedersachsen e.V. unter anmeldung@nds-fluerat.org mit dem Betreff „Fortbildung“.

    Bitte teilen Sie uns Name, Anschrift, Telefon, E-Mail und Initiative mit. Sollte die Veranstaltung zum Zeitpunkt Ihrer Anmeldung bereits ausgebucht sein, so erhalten Sie eine Absage per Mail. Andernfalls freue wir uns darauf, Sie zu begrüßen.

    Bei Fragen zum Ablauf oder Inhalt wenden Sie sich bitte an henriette.lange@rlc-hannover.de.

    Teilnahmebeitrag und Ausfallgebühr:

    Ein Teilnahmebeitrag wird nicht erhoben. Sollten Sie nicht erscheinen, ohne uns mindestens 24 Std. vorher abzusagen, müssen wir jedoch leider einen Unkostenbeitrag von 30 € erheben.

    Wir freuen uns auf eine rege Teilnahme!

  • Mo
    05
    Feb
    2018
    Mo
    26
    Feb
    2018
    18.00 - 19.00 Uhr und 20.00 - 21.30 Uhr Ricarda-Huch-Schule, Bonifatiusplatz 15, 30161 Hannover

    Aikido ist eine japanische Kampfkunst.
    Kyushindo ist ein gemeinnütziger Verein für Aikido in Hannover/List.

    Der Schnupperkurs für Anfängerinnen und Anfänger ermöglicht in einer entspannten Atmosphäre einen Einblick in das Aikido-Training mit seinen besonderen Bewegungen und Übungsformen. Die Teilnahme an dem Montags-Kurs ist ohne jede Vorkenntnisse möglich und bietet einen guten Einstieg in das regelmäßige Training.

    Schnupperkurs Aikido in Hannover/List

    Vier Montage (5.02. bis 26.02.2018) im Februar
    von 19 bis 20 Uhr in der Ricarda-Huch-Schule
    Bonifatiusplatz 15, 30161 Hannover/List
    www.aikido-schnupperkurs.de

    Anmeldung: info@kyushindo.de - 25 € Kursgebühr (für Flüchtlinge kostenlos)

  • So
    06
    Mai
    2018
    10.00 - 14.00 UhrErika-Fisch-Stadion, Inge-Machts-Weg 1, 30159 Hannover und Sportpark Hannover
    Läuferinnen bei der Stadtstaffel © LHH

    Schnappschuss von der letztjährigen Stadtstaffel

    Hannoversche Stadtstaffel - Familienfest des hannoverschen Sports

    Jedes Jahr können sich Sportbegeisterte wieder auf die beliebte Stadtstaffel Hannover mit einem attraktiven, abwechslungsreichen Rahmenprogramm freuen und spannende Staffelwettkämpfe miterleben.

    Die traditionelle Veranstaltung zählt hinsichtlich der Teilnehmerzahl zu den größten Laufveranstaltungen in Norddeutschland. Sein auch Sie als aktiver Sportler oder aktive Sportlerin einer Staffel dabei oder feuern Sie Ihren Läufer oder Ihre Läuferin mit tosendem Applaus an.

    Jeder kann mitmachen!

    Der Inklusionsgedanke wird bei der Stadtstaffel groß geschrieben: Neben den langjährig bekannten Wettbewerben gehört auch das traditionelle Rennen der Handbiker zum Programm. Darüber hinaus können Menschen mit körperlichem oder geistigem Handicap zusammen mit Begleitenden oder Betreuenden aktiv dabei sein. Für das besondere Familiengefühl finden Generationenstaffeln statt. Starten Sie gemeinsam mit Ihren Kindern, Eltern oder Großeltern. Der Fachbereich Sport und Bäder freut sich auf eine zahlreiche Teilnahme von Mitgliedern aller Sparten der hannoverschen Sportvereine sowie allen Sportlerinnen und Sportlern, die außerhalb der Vereine in Betriebs- und/oder Laufgruppen aktiv sind.

    Back to the Roots: Historischen Staffel Hildesheim - Hannover

    Die Premiere in 2016 war ein voller Erfolg, die Neuauflage erfolgte 2017 mit einer Aufwertung. So gingen jüngst auch wieder Staffelläufer auf den Spuren der ersten Stadtstaffel im Jahre 1909 von Hildesheim nach Hannover auf die Strecke. Vier Staffeln mit jeweils acht Teilnehmerinnen und Teilnehmern nahmen die circa 35 Kilometer lange Distanz in Angriff; vornehmlich auf Wald- und Feldwegen. Der Zieleinlauf der jeweiligen Staffeln erfolgte als krönender Abschluss für die Akteure im Erika-Fisch-Stadion. Begleitet wurde der Lauf von Shuttle-Fahrzeugen, die auch für die Transfers zu den Startpunkten an der Strecke vorgesehen waren. Den Siegerinnen und Siegern winkte der Wanderpokal des Fachbeeichs Sport und Bäder der Landeshauptstadt Hannover.

    Nicht nur für Gruppen und Vereine

    Natürlich gibt es weiterhin den prestigeträchtigen Wettkampf der hannoverschen  Leichtathletikvereine, zusätzlich wird es gesonderte Wertungsklassen für andere Vereine und Gruppen geben. In allen Altersklassen können auch vereinsungebundene Staffeln, etwa aus Schulen, Betrieben oder Trainingsgruppen, teilnehmen.

    Datum und Uhrzeit

    Die 104. Stadtstaffel wird am 6. Mai 2018 von 10 bis circa 15 Uhr stattfinden.

    Veranstaltungsort

    Erika-Fisch-Stadion, Inge-Machts-Weg 1, 30159 Hannover und Sportpark Hannover

  • So
    09
    Sep
    2018
    Hannover - Innenstadt

    Header-Maybebop-2018-ankündigen_panorama_large

    Weitere Infos unter: https://www.entdeckertag.de/